Vorbildlich!

Cathy Hummels: Keine typische Spielerfrau

Diana Heuschkelam 17.06.2016

Neben Tennisprofi Ana Ivanović oder Dressurreiterin Lisa Müller steht auch Cathy Hummels für eine neue Art der Spielerfrau. Die Partnerin von Mats Hummels ist selbstständig und arbeitet – sogar während der EM 2016. In einem Interview spricht sie nun über das Image von Fußballergattinnen.

Cathy Hummels

Cathy Hummels will nicht nur als Spielerfrau gesehen werden

Cathy Hummels spaltet die Gemüter: Die heute 28-Jährige erntete vor zwei Jahren mit ihrer WM-Kolumne „Style Pass“ auf „Bild.de“ Hohn und Spott im Netz, sogar Ex-Spielerfrauen wie Simone Ballack und Claudia Effenberg machten sich über sie lustig. Nicht anders sah es mit ihrem Job als Lifestyle-Reporterin für Sky aus, den Cathy Ende Juni 2014 verlor. Der Vertrag sei ausgelaufen und eine Verlängerung nicht vorgesehen, ließ ein Pressesprecher des Privatsenders damals verlauten. Und doch: Cathy Hummels gibt nicht auf! Von Paris aus will sie nun Modevideos für YouTube drehen und glaubt an das Konzept, wie sie im Interview mit „Welt“ erzählt. Überzeugt ist sie aber auch noch von etwas ganz anderem.

„Ich weiß nicht, ob ich zu dem Wandel des Images der Spielerfrau beigetragen habe. Ich denke aber, dass es vorbildlich ist, was ich mache“, erklärt Cathy Hummels im Gespräch mit der Tageszeitung. „Viele fragen ja: Sie hat doch genug Geld – warum arbeitet sie? Ich finde diese Frage unverschämt.“ Fast ausschließlich Männer seien es, die ihr diese Frage stellen. Natürlich verdiene ihr Mann mehr Geld, doch es ginge ihr nicht darum, sich mit ihm zu messen, sondern selbst Erfüllung im Leben zu haben. „Spielerfrau ist ja keine Berufsbezeichnung! Ich könnte gar nicht fünf Wochen in ein Land fahren und dort einfach nichts tun.“ Die Rolle der Frau habe sich geändert, das weibliche Geschlecht sei heute emanzipierter – und das treffe eben auch auf Fußballergattinnen zu.

„Vorurteile wird es immer geben“

Natürlich ist sich Cathy Hummels darüber im Klaren, dass das bei Weitem nicht von jedem so gesehen wird. „Der Titel Spielerfrau wird wahrscheinlich immer existieren, und Vorurteile wird es auch immer geben. Ich kämpfe nicht dagegen an“, so die 28-Jährige. Stattdessen, so scheint es, zieht Cathy Hummels einfach ihr Ding durch. Derzeit ist sie in Werbespots von Media Markt zu sehen, bald will sie „Welt“ zufolge ein Restaurant in Hamburg eröffnen. Und auch gemeinsam mit ihrem Mann Mats Hummels setzt sie Geschäftsideen um: So vermieten sie in Kroatien die Ferienvillen Good CaMa, die sie selbst haben bauen lassen.

Wir finden es toll, dass Cathy Hummels sich von Rückschlägen nicht beeindrucken lässt und weiter selbstbewusst ihren beruflichen Weg geht.

Bildquelle: Christian Augustin/Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?