Claudelle Deckert liebt Sex

Im „Dschungelcamp“ sorgte „Unter Uns“-Star Claudelle Deckert mit ihren allzu offenen Kommentaren zum Thema Sex für so manchen Moment mit Fremdschämpotential. Es ist also keine Überraschung, dass der Geschlechtsverkehr ein zentraler Bestandteil ihres Lebens ist. Dass ihre erst 15-jährige Tochter Romy dadurch Schaden nehmen könnte, glaubt Claudelle Deckert aber nicht.

Bereits im „Dschungelcamp“ war Sex das liebste Gesprächsthema von Claudelle Deckert. Wiederholt versuchte die Blondine gemeinsam mit ihrer Campfreundin Fiona Erdmann die etwas verklemmt wirkenden Herren der Schöpfung aus der Reserve zu locken. „Ich habe gerne Sex. Ich finde Sex aufregend. Sex gehört für mich zum Leben dazu wie Essen, Trinken und Zähneputzen“, erklärte Claudelle Deckert in einem Gespräch mit der Zeitschrift „IN“.

Claudelle Deckert nach ihrem Auszug aus dem Dschungelcamp

Claudelle Deckert spricht gerne über Sex

Auch ihr erstes Mal war wohl deutlich wilder als der Durchschnitt. Schließlich erlebte Claudelle Deckert ihren ersten Geschlechtsverkehr anscheinend nicht in einem romantischen Himmelbett. „Ich war 15 Jahre alt, und es ist mit einem Jungen passiert, in den ich damals total verliebt war. Es geschah auf einer Party in der Schule auf dem Flur vor dem Physikraum. Das war schrecklich“, erinnerte sich Claudelle Deckert an diesen eigentlich so besonderen Moment.

Claudelle Deckert: Ihre Tochter ist abgehärtet

Besondere Rücksicht auf ihre ebenso alte Tochter Romy möchte Claudelle Deckert aber dennoch nicht nehmen. „Mittlerweile hat sich meine Tochter daran gewöhnt, dass ich locker mit dem Thema Sex umgehe“, berichtete der Serienstar, der im „Dschungelcamp“ den dritten Platz erreichte, unverblümt. „Am Anfang gab es oft Fremdschäm-Momente, aber es gibt Kinder, die sich für schlimmere Dinge schämen müssen, die ihre Eltern machen.“ Da hat Claudelle Deckert wohl Recht!

Wir finden es gut, dass Claudelle Deckert das oft tabuisierte Thema Sex so offen angeht. Auch ihre Tochter wird diese offene Erziehung wohl befürworten. An dem unromantischen ersten Mal ihrer Mutter sollte sie sich aber besser nicht orientieren. Da gibt es Steigerungspotential!

Bildquelle: © Getty Images / Chris Hyde


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?