Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Deutsche Promis
  4. Corinna Schumacher verrät: „Michael ist ja da, anders, aber er ist da!“

Netflix-Doku

Corinna Schumacher verrät: „Michael ist ja da, anders, aber er ist da!“

Seit 15. September ist es so weit: Die langersehnte Dokumentation über den Formel 1-Fahrer Michael Schumacher ist endlich bei Netflix verfügbar. Schon vorab wurden Szenen bekannt, die so einiges über das Privatleben des Sportlers vor und auch nach seinem verheerenden Unfall verraten.

Netflix-Doku: Michael Schumacher bleibt unvergessen

Rund zwei Stunden dauert der Netflix-Film, in dem sich alles um den siebenmaligen Weltmeister Michael Schumacher dreht. Hauptsächlich geht es darin natürlich auch um ihn und seine sportlichen Leistungen, mit denen er ein absolutes Meisterwerk geschaffen hat. Doch eigentlich geht es um noch viel mehr. Auch sein Privatleben, das er stets aus der Öffentlichkeit zu halten wusste, wird dabei von der Familie zumindest teilweise offengelegt. Auch über seinen Unfall und das gemeinsame Leben nach dem Ereignis verrät die Familie einige unbekannte Details und liefert damit einen Einblick, auf den Fans des Sportlers lange Zeit gewartet haben. Denn tatsächlich schaffte es die Familie seit dem Skiunfall 2013 sämtliche Informationen über Michael Schumachers Gesundheitszustand vor der Öffentlichkeit geheimzuhalten. Und das soll im übrigen auch weiterhin so bleiben: „Es ist wichtig, dass er sein Privatleben weiter so genießen kann, so gut, wie es eben geht. Michael hat uns immer beschützt, jetzt beschützen wir Michael“, erklärt Corinna Schumacher, die Frau des Sportlers.

Den ganzen emotionalen Trailer zum Film kannst du hier in unserem Video sehen:

Schumacher Dokumentation Abonniere uns
auf YouTube

Trotzdem verrät sie, dass ihr Mann und sie noch immer gemeinsam Leben würden. Sie würde sich zusammen mit dem Rest der Familie um ihn kümmern, ihn therapieren und alles dafür tun, dass es ihm gut geht und er den Zusammenhalt spüre. Weiter lässt sie durchblicken, dass es den Michael, den alle Welt kannte, wohl so nicht mehr gibt: „Es ist ganz klar, dass Michael mir jeden Tag fehlt, und nicht nur mir, die Kinder, die Familie, sein Vater, alle, die um ihn herum sind. Jeder vermisst Michael. Aber Michael ist ja da, anders, aber er ist da, und das gibt uns allen Kraft.“ Und vor allem eine Sache habe sich bis heute nicht geändert: Schumi zeige ihr bis heute jeden Tag, wie stark er sei.

Die Erinnerungen an den schrecklichen Unfall, bei dem Schumacher sich trotz eines Helms beim Skifahren ein Schädel-Hirn-Trauma zuzog und anschließend um sein Leben kämpfte, sitzen allerdings bis heute noch tief. Noch kurz vor dem Urlaub habe ihr Mann ihr gesagt, der Schnee sei ohnehin nicht optimal, verrät Corinna. Ihr Mann habe stattdessen nach Dubai reisen wollen, den Weg in die Berge zog die Familie schließlich dennoch vor und erlebte den Tag, der ihr Leben veränderte – auch das ihrer gemeinsamen Kinder Mick und Gina-Maria.

Mick Schumacher über Gespräche mit seinem Vater: „Ich würde alles aufgeben nur für das!“

Nach vielen Jahren der harten Arbeit war es für Mick Schumacher endlich so weit, er durfte als Formel-1-Fahrer in die großen Fußstapfen seines Vaters treten und dem Haas-Team beitreten. Und genau derjenige, der stets sein Vorbild war, konnte nicht dabei sein und diesen besonderen Moment zumindest live vor Ort nicht miterleben. „Ein bisschen unfair“ sei die ganze Situation laut Mick. Gerade während seiner ersten Saison, in der er endlich den gemeinsamen Traum von Vater und Sohn leben kann, hätte es viele Momente gegeben, in denen er mit seinem Vater hätte quatschen wollen. „Ich würde alles aufgeben nur für das“, erklärt er weiter und dürfte genau mit diesem Satz ziemlich viele Zuschauer*innen zu Tränen rühren.

Auch seine Schwester Gina-Maria vermisst ihren Vater wie er einmal war sehr, hat jedoch zum Glück zahlreiche schöne Erinnerungen mit ihm sammeln können, für die sie heute sehr dankbar ist. Vor allem, wenn er am Wochenende nach einem Rennen wieder heimkehrte, sei es besonders schön gewesen. Dann hätte er stundenlang mit seinen Kindern genau das gemacht, was sie wollten und die Zeit als Familie genossen. Denn tatsächlich war der Rennfahrer, der sein Privatleben aus der Öffentlichkeit hielt und für emotionale Ausbrüche an der Rennstrecke bekannt war, privat eine ganz liebevolle Person, die es liebte zu lachen. Gemeinsame Pasta-Essen, seine Vorliebe, andere Menschen in Pools zu schmeißen – selbst bei seiner eigenen Hochzeit – und vieles mehr werden zu sehen sein. Und genau diese Facetten sollen nun mit der neuen Doku gezeigt werden und den Fans einen kleinen, aber sehr privaten Einblick in die Persönlichkeit ihres Idols geben.

Michael Schumacher
Wir freuen uns, die packende Schumacher-Doku bei Netflix endlich sehen zu können!
Bildquelle: IMAGO/Michael Schick

Hat dir "Corinna Schumacher verrät: „Michael ist ja da, anders, aber er ist da!“" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: