Daniel Brühl begeistert die internationale Filmszene

Am 3. Oktober kommt Daniel Brühl mit seinem neuesten Streifen „Rush – Alles für den Sieg“ in die deutschen Kinos. Die internationale Filmbranche hat der 35-Jährige mit seiner Darstellung des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters Niki Lauda bereits überzeugt. Gemeinsam mit seiner Filmpartnerin Olivia Wilde stellt Daniel Brühl den Film derzeit im Rahmen des Toronto International Film Festivals vor und wird unter der Hand sogar als Kandidat für einen Oscar gehandelt…

Ein deutscher Filmstar an der Seite von Hollywood-Größen wie Olivia Wilde oder Chris Hemsworth – das sieht man wahrlich nicht alle Tage. Daniel Brühl ist dieser Sprung in die ganz große Riege Hollywoods nun scheinbar gelungen. Nachdem der Schauspieler vor einigen Jahren bereits in „Inglourious Basterds“ neben Stars wie Brad Pitt, Christoph Waltz oder Eli Roth zu sehen war und dabei einige Glanzlichter setzte, schafft es Daniel Brühl mit „Rush“ nun scheinbar in den Mittelpunkt des Interesses.

Daniel Brühl beim Toronto International Film Festival

Daniel Brühl begeistert die Kritiker

So konnte Daniel Brühl die Niki Lauda-Biographie nach der Weltpremiere in London nun auch auf dem renommierten Toronto International Film Festival in Kanada promoten und machte da neben Stars wie Olivia Wilde eine mehr als gute Figur. Dabei hatte der Schauspieler, der über seine Mutter auch spanische Wurzeln hat, anfangs großen Respekt vor der Rolle. „Ich kann euch sagen, ich bin erstmal vor Freude ausgeflippt, als ich die Rolle bekam, aber dann habe ich Panik bekommen. Wie sollte ich diese lebende Legende nur spielen?“, erklärte Daniel Brühl gegenüber „Hey U Guys“ seine Ängste.

Daniel Brühl begeistert die Kritiker

Dass diese Ängste vollkommen unbegründet sind, erweist sich nun immer mehr. So bringen zahlreiche Filmkritiker Daniel Brühl nun sogar schon mit einem Oscar in Verbindung. Der Film scheint eine solche Nominierung sogar herzugeben. Schließlich bietet „Rush“ aus Sicht von Olivia Wilde nicht nur Action, sondern auch tiefsinnige Momente. „Die Dialoge waren so scharf. Ich glaube nicht, dass die Zuschauer so schneidende Dialoge in einem Film über Sport, über miteinander im Wettstreit liegende Athleten, erwarten“, erklärte die 29-Jährige gegenüber „Variety“. Für Daniel Brühl hat sich das Engagement jedenfalls schon ausgezahlt: Ab Mitte Oktober ist er in einem weiteren viel beachteten Hollywood-Film zu sehen. In „The Fifth Estate“ setzt sich der Schauspieler mit der Enthüllungsplattform WikiLeaks auseinander. Weitere große Projekte sollen bereits in Planung sein.

Mit Daniel Brühl scheint ein weiterer deutschsprachiger Schauspieler den Sprung nach Hollywood endgültig geschafft zu haben. Auch wenn die Oscar-Gerüchte vielleicht noch ein bisschen verfrüht sind: Wir sind stolz auf den 35-Jährigen!

Bildquelle: © Getty Images / Alberto E. Rodriguez

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?