Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Daniel Brühl schwärmt von seinen britischen Kolleginnen

Kulturunterschied

Daniel Brühl schwärmt von seinen britischen Kolleginnen

Zuletzt hat der deutsche Schauspieler Daniel Brühl mit einer „Golden Globe“-Nominierung für Aufsehen gesorgt. Auch wenn er den begehrten Filmpreis leider nicht mit nach Deutschland bringen durfte, hat sich Daniel Brühl im Ausland mittlerweile einen Namen gemacht. Im Interview mit der britischen Zeitung „Metro“ schwärmte er nun von seinen beiden Film-Partnerinnen.

Noch immer befindet Daniel Brühl sich auf Dauer-Promo-Tour für seinen aktuellen Film „Rush - Alles für den Sieg“, der im Rennen um die „Golden Globes“ entgegen allen Erwartungen leider leer ausgegangen war. Heute präsentiert Daniel Brühl den Hollywood-Streifen gemeinsam mit Co-Star Chris Hemsworth und Regisseur Ron Howard in Tokio. Nebenbei arbeitet der talentierte Schauspieler derzeit an seinem neuen Film „The Face Of An Angel“, in dem er an der Seite der bezaubernden Britinnen Cara Delevingne und Kate Beckinsale spielt.

Daniel Brühl auf dem roten Teppich
Daniel Brühl hat ein Faible für britischen Humor

Seine positiven Erfahrungen am Set nahm Daniel Brühl jüngst zum Anlass, um in einem Interview mit der britischen Zeitung „Metro“ ein wenig über seine Kolleginnen ins Schwärmen zu geraten. An seinen Kolleginnen schätze er vor allem ihren Humor, so gestand der 35-Jährige der „Metro“: „Sie sind beide sehr lustig. Mir ist aufgefallen, dass englische Frauen sehr lustig sind im Vergleich zu den deutschen.“ Nana, dabei ist Daniel Brühl seit einiger Zeit glücklich mit der deutschen Psychologin Felicitas Rombold liiert...

Daniel Brühl bemerkt einen „kulturellen Unterschied“

Daniel Brühl hat aber scheinbar keine Angst, sich bei seinen deutschen Kolleginnen unbeliebt zu machen. Der smarte „Goodbye Lenin“-Darsteller erwidert mit einem Augenzwinkern: „Es ist die Wahrheit. Es ist eine Tatsache. Das wird sich nie ändern, es handelt sich einfach um einen kulturellen Unterschied.“ Die Leichtigkeit seiner britischen Kolleginnen komme ihm beim Dreh für „The Face Of An Angel“ Tag für Tag zugute. „Ich genieße es, mit ihnen zu arbeiten – es macht das Leben leichter“, so Daniel Brühl im Interview. Der Film erzählt die Geschichte vom so genannten „Engel mit den Eisaugen“, der amerikanischen Studentin Amanda Knox, die durch Mordfall „Meredith Kercher“ weltweit bekannt wurde.

Obwohl Daniel Brühl die Rolle des Niki Lauda inzwischen wieder abgelegt hat, befindet er sich, wie es scheint, immer noch auf der Überholspur. Schön, dass ihm die Arbeit mit den britischen Kolleginnen gefällt - man darf gespannt auf das Ergebnis sein.

Bildquelle: gettyimages/Kevork Djansezian

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich