Daniele Negroni hat ein neues Tattoo

Dass das Verhältnis zwischen Daniele Negroni und seiner Mutter Renata nicht immer einfach war, werden die eingefleischten Fans des extrovertierten Italieners wissen. Doch diese schweren Zeiten scheinen mittlerweile endgültig vorbei zu sein, was der letztjährige DSDS-Finalist nun mit einer besonderen Liebeserklärung unter Beweis stellte. Seit kurzem ziert ein schwarz-weißes Bild seiner Mutter die Brust von Daniele Negroni.

Für Italiener ist die eigene Mutter heilig – da bildet Daniele Negroni, der im zarten Alter von einem Jahr aus dem Mutterland von Pizza und Spaghetti nach Deutschland ausgewandert ist, keine Ausnahme. „Das neue Tattoo, das ich gemacht habe, bedeutet mir, glaube ich, mehr als alles andere. Da ist die Musik so klein gegen, meine Freundschaften auch, einfach alles. Ich habe mir meine Mama tätowieren lassen, also ein Portrait-Bild von ihrem Gesicht, und habe mir dazu schreiben lassen: Alles was ich bin und jemals hoffe zu werden, verdanke ich meiner Mutter“, zeigte sich Daniele Negroni in einem Interview als vorbildlicher Sohn.

Daniele Negroni auf dem roten Teppich

Daniele Negroni hat sich das Konterfei seiner Mutter auf den Rücken tätowiert.

Dabei hat sich Daniela Negroni nicht immer wie ein Mustersohn verhalten. Vor seiner Zeit bei DSDS bereitete der 17-Jährige seiner Mutter mit seinen Flausen eher Sorgen und zog sogar in eine betreute Wohngruppe für Jugendliche. „Ich habe mir das einfach gemacht, weil ich weiß, egal, wie viel Mist ich gebaut habe, ich kann immer auf meine Mutter zählen, das ist einfach so“, zeigte sich Daniele Negroni reumütig. „Sie hat mir alles verziehen, was ich damals gemacht habe und dafür bin ich ihr unendlich dankbar.“

Daniele Negroni liebt seine Mutter über alles

Auch seine steile Musikkarriere verdankt Daniele Negroni nach eigenem Bekunden der Unterstützung seiner Mutter. „Ohne sie würde ich jetzt keine Musik machen und ohne sie wäre ich nicht dort, wo ich jetzt bin. Ich habe das gemacht, um ihr zu zeigen, wie gern ich sie habe, dass ich sie über alles liebe und dass sie einfach bei mir ist, egal, wie weit sie weg ist“, verlieh Daniele Negroni seiner Dankbarkeit Ausdruck.

Wir finden es toll, dass Daniele Negroni seiner Mutter seine Liebe auf so besondere Art beweist, und freuen uns mit den beiden, dass das Mutter-Sohn-Verhältnis wieder so intakt ist.

Bildquelle: © Getty Images / Andreas Rentz


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • stachelbeere13 am 22.03.2013 um 17:05 Uhr

    Daniele Negroni ist eben ein Italiener durch und durch... 😀

    Antworten
  • Erdbeerchen1207 am 22.03.2013 um 16:45 Uhr

    Hm, ich halte da nicht so viel von..

    Antworten