Elyas M’Barek twittert von der „Wetten dass..?“-Couch

Vor allem für viele weibliche Fans war Elyas M’Barek das Highlight in der „Wetten dass..?“-Folge vom Samstag. Mit viel Humor stellte der Schauspieler bei Moderator Markus Lanz seinen neuen Film „Fack ju Göhte“ vor und sorgte mit reichlich Ironie für einige Lacher. Dennoch scheint Elyas M’Barek seinen Auftritt bei „Wetten dass..?“ nicht zu jeder Zeit genossen zu haben.

Dass Elyas M’Barek mit bissigem Humor ausgestattet ist, wissen die Fernsehzuschauer nicht erst seit der Kultserie „Türkisch für Anfänger“. Doch auch vor der deutschen Showinstitution „Wetten dass..?“ scheint der Frauenschwarm nicht zurückzuschrecken. Nachdem sein Gespräch mit Moderator Markus Lanz über die Bühne gegangen war, amüsierte sich Elyas M’Barek lieber mit seinem Smartphone und den anderen Gästen auf der Showcouch, anstatt das fröhliche Treiben bei „Wetten dass..?“ zu verfolgen. Auch seine Fangemeinde ließ er via Twitter an den Späßen teilhaben.

Elyas M`Barek inmitten seiner Fans

Elyas M`Barek lässt seine Fans an der „Wetten dass..?“-Show teilhaben

So ließ sich Elyas M’Barek von „Fack ju Göhte“-Regisseur Bora Dagtekin sogar dazu animieren, während seines Auftritts bei „Wetten dass..?“ in den Ausschnitt seiner ehemaligen Serienkollegin Diana Amft zu fotografieren. War dem 31-Jährigen etwa langweilig? „Nee, aber man hat ja gesehen, dass bei dem Gespräch zwischen Lanz und mir relativ schnell die Luft raus war“, erklärte Elyas M’Barek gegenüber der „Bild“ seinen ungewöhnlichen Zeitvertreib bei „Wetten dass..?“.

Elyas M’Barek mag „Wetten dass..?“

Damit war Elyas M’Barek zudem nicht alleine: Auch Schauspielkollege Armin Rohde zückte häufiger sein Handy, um live vom Sofa aus mit seinen Fans in Kontakt zu bleiben. Als Angriff auf das Konzept von „Wetten dass..?“ möchte Elyas M’Barek seine Späße allerdings nicht verstanden wissen. „Ich bin mit ‚Wetten, dass ..?‘ groß geworden – und dort zu sitzen war schon ein Show-Höhepunkt für mich“, gab sich der Schauspieler im Gespräch mit der „Bild“ reumütig.

Zeigte Elyas M’Barek bei „Wetten dass..?“ unbewusst die Zukunft des Fernsehens? Stars, die live aus dem Fernsehstudio twittern und ihre Fans auf diese Weise mit ins Geschehen nehmen? Wenn die Twitterei immer so witzig ist wie diesmal, hätten wir gerne mehr davon.

Bildquelle: © Getty Images / Clemens Bilan


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Anne82 am 11.11.2013 um 16:50 Uhr

    Sorry, aber ich fand Elyas M'Barek bei Wetten, dass..? so furchtbar unhöflich. Arrogant und gelangweilt kam der rüber... war ja offensichtlich auch so. Nene mit dem Auftritt hat er sich keinen Gefallen getan!

    Antworten
  • Kiky27 am 11.11.2013 um 16:45 Uhr

    Ich kann Elyas M'Barek schon verstehen. Wenn man stundenlang bei "Wetten dass..?" rumsitzen muss, kann das schon langweilig werden...

    Antworten