Eurovision Song Contest 2011: Tonpanne & Türkei-Rauswurf!

Grand Prix in Düsseldorf

Eurovision Song Contest 2011: Tonpanne & Türkei-Rauswurf!

Gestern gab es zwei Überraschungen beim 1. Halbfinale des Eurovision Song Contests 2011: Favoriten mussten nach Hause, während altbackene Künstler weiter kamen und die Tonpanne!

Grand Prix 2011: Überraschendes Aus für die Türkei

Grand Prix 2011: Die Moderatoren machten ihren Job souverän

Zwei Dinge überraschten Zuschauer und Moderatoren Stefan Raab, Anke Engelke und Judith Rakers beim gestrigen ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf: Der Favorit Türkei musste nach Hause fahren und das technische Aus für die Kommentatoren Peter Urban und Steven Gätjen, denn die beiden wurde für einige Minuten still gelegt. Laut einer Sprecherin des Rundfunksenders NDR gab es Probleme zwischen den ISDN-Leitungen der Kommentatoren-Kabine und des Telekom-Netzes. Kurzfristig mussten Peter Urban und Steven Gätjen deswegen per Telefon zugeschaltet werden, brachten die Situation aber trotz Unterbrechung auf den Punkt: „Da können wir gar nichts machen. Sollte aber nicht passieren!“

Zumindest nicht am Samstag, wenn das große Finale des Eurovision Song Contests 2011 in der Düsseldorfer Arena stattfindet. Immerhin haben die gestrigen Halbfinalisten – mehr oder weniger – hart dafür gekämpft. Während man sicherlich über die unterschiedlichen Leistungen der Künstler streiten kann, überraschte auf jeden Fall einer: Die Türkei! Eigentlich hatten Experten die türkische Band Yüksek Sadakat zu den Favoriten gezählt, bei den europäischen Zuschauern fiel die in ihrer Heimat sehr populäre Band durch!

Auch die norwegische Teilnehmerin musste wieder nach Hause fliegen. Zwar hatte die aus Kenia stammende Stella Mwangi mit ihrer Musikcombo einen relativ einfachen Song, doch mit „Haba Haba“ sorgte die Künstlerin immerhin für echte Sommerlaune und Lebensfreude. Stattdessen sind Serbien, Litauen, Island, Russland, Ungarn, Die Schweiz, Georgien, Aserbaidschan, Griechenland und Finnland die ersten Konkurrenten von Lena Meyer-Landrut. Am Donnerstag werden im zweiten Halbfinale die restlichen zehn Plätze für den Grand Prix 2011 vergeben. Mit Lena für Deutschland stehen bereits Großbritannien, Spanien, Frankreich und Italien als Finalisten fest, da sie die großen Geldgeber-Länder des Eurovision Song Contests sind.

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?