Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Deutsche Promis
  4. Eva Benetatou schlägt zurück: „Willst du lieber ihr Kind großziehen?“

Heftiger Streit

Eva Benetatou schlägt zurück: „Willst du lieber ihr Kind großziehen?“

Nach ihrer Trennung geht Eva Benetatou und Chris Broys Streit in die nächste Runde. Nachdem Chris nämlich seine Seite der Geschichte öffentlich im Internet preisgab und Eva anprangerte, legt die nun nach. Und die Vorwürfe nehmen einfach kein Ende ...

Update 26. August 2021: Eva teilt gegen Chris aus!

Nur einen Tag, nachdem Chris Broy seine große Enthüllung bei Instagram gepostet hat, legt Eva Benetatou nun auf ihrem Account nach. Beide wollen sich scheinbar nicht mit den Anschuldigen des jeweils anderen zufriedengeben. In mehreren Videos und einigen Story-Sequenzen teilt Eva deswegen nun erneut ihre Sicht der Dinge, denn laut ihr erzählt Chris einfach nicht die Wahrheit ...

Laut ihr habe die frischgebackene Mutter ihren Ex-Freund in den letzten zwei Jahren durchgefüttert und sei für jegliche Kosten aufgekommen. Schulden und sonstige finanzielle Probleme seien außerdem auch der Grund gewesen, weswegen Chris am „Kampf der Realitystars“ teilnehmen wollte. Er habe behauptet, das nur für sie und ihr ungeborenes Kind zu tun, heute glaubt sie nicht mehr daran. Vor allem einige Aussagen während der Show hätten ihr gezeigt, dass alles nur leere Worte waren. Doch was genau meint sie?

Eva Benetatou Chris Broy

Während der Show habe Chris Jenefer beispielsweise ein Armband mit einem Auge geschenkt, dass Evas Tante ihnen eigentlich als Partnerarmband geschenkt hatte. Auch zwei Bandanas, die sie ihm als Glücksbringer auf die Reise mitgegeben habe, soll er Jenefer einfach so geschenkt haben. Eva fühlt sich hintergangen und ist sich sicher, dass Chris und die Influencerin nicht einfach nur Freunde sind. Vor allem von ihm sei da mehr gewesen, meint sie. In beinahe jeder Sequenz sei er mit Jenefer oder zumindest in ihrer Nähe zu sehen, kuschele mit ihr und mache Avancen. Vor allem von der Ex-BTN-Darstellerin ist Eva allerdings enttäuscht. Schließlich sei sie selbst Mutter und hätte die Annäherungsversuche im Wissen, dass eine schwangere Freundin zuhause sitzt, abblocken sollen. Beide dementieren Evas Anschuldigungen und Chris nimmt Jenefer sogar noch in Schutz – ein eindeutiger Beweis für Eva. Sie habe das Gefühl, zwei Jahre mit einem Menschen zusammen gewesen zu sein, den sie überhaupt nicht kennt. Doch das ist noch lange nicht alles.

Nach Chris' Rückkehr habe Eva Chris außerdem dringend um Aufrichtigkeit gebeten und habe sogar gesagt, dass man gegen Gefühle nichts machen könne. Eine klare Antwort habe sie allerdings nicht bekommen. Stattdessen habe er ihr gesagt, dass er mit ihr und ihren rund 150k Followern nicht vorankommen würde, jemand wie Jenefer mit 500k sei mehr wert.

Auch seiner Vaterrolle soll Chris nicht nachkommen

Auch den Kontakt zu ihrem gemeinsamen Sohn suche Chris angeblich nicht. So hätte Eva ihm zwar Treffen angeboten und er sei auch hin und wieder gekommen, länger als anderthalb Stunden hätten diese aber nie gedauert. Der angebliche Grund: Eva. Chris hätte es nicht lange genug mit ihr ausgehalten und die Verabredungen mit seinem Sohn deswegen stark begrenzt. Ein klares Zeichen von Egoismus erklärt die Ex-„Bachelor“-Finalistin weiter. Ohnehin stehe er nicht hinter ihr und seinem Sohn, sondern stelle sich in der Öffentlichkeit lieber hinter eine Frau, die er erst wenige Wochen kennen würde. Grund genug für Eva sich zu fragen, ob er sich dann auch lieber um ihren, als um seinen eigenen Sohn kümmern möchte ...

Eva Benetatou Chris Broy

Weiter meint Eva, dass sogar Chris Mutter ihr gedroht habe. Mit einem Fake-Account soll sie zudem Hate-Kommentare und -Nachrichten verfasst haben. Was an der Behauptung dran ist, ist unbekannt. Fakt ist jedoch, dass der besagte Account tatsächlich abfällige Kommentare hinterlassen hat, woher Eva allerdings wissen will, dass es sich um Chris' Mutter handelt, führt sie nicht weiter aus.

Nachbarin findet harte Worte für Eva

Nun mischt sich auch eine ehemalige Nachbarin in das Drama ein. Sie behauptet unter Chris' Videos: Eva sei eine extrem toxische Person. Auf offener Straße sei sie ausgerastet, habe rumgebrüllt und Chris runtergemacht. Auch sonst sei sie zu anderen Personen herablassend gewesen und habe sich schlecht verhalten. Vor allem Eifersucht habe sie angetrieben. Das meint auch Chris und berichtet, dass Eva angeblich den gesamten Cast der RTL-Show ausgemacht und ihm gleich mehrere Affären angedichtet habe, unter anderem auch mit Kader Loth. Eva dementiert die Eifersuchtsattacken und meint, selbst mit so vielen Männern befreundet zu sein, dass das gar nicht ihr Problem sei. Viel mehr Chris Unaufrichtigkeit sei es, die das Fass zum Überlaufen brachte.

Angeblich wolle Eva nun mit ihrem neuesten Statement ein für alle Mal mit der Beziehung zu Chris und allem, was in den letzten Wochen passiert ist, abschließen. Ob es das allerdings wirklich war, bleibt abzuwarten ...

Chris Broy erzählt seine Version der Eva-Trennung

Schlimmer hätte die Beziehung zwischen Eva Benetatou und Chris Broy wohl nicht ausgehen können. Obwohl sie eigentlich vor allem für ihr Kind im Guten auseinandergehen wollten, befinden sie sich nun im heftigen Streit. Während Eva sich von Chris im Stich gelassen fühlt und ihm sogar in eine Liaison mit einer anderen Frau unterstellt, fühlt er sich von ihr einfach nur falsch dargestellt. Die ständigen Sticheleien seiner Ex-Freundin und vor allem auch die daraus resultierenden Anfeindungen ihrer Fans hat der Influencer satt und postete deswegen nun drei Statement-Videos, in denen er seine Sicht der Dinge schildert.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Im Gegensatz zu Eva erklärt er in den rund 30 Minuten: Nein, seine Teilnahme an „Kampf der Realitystars“ und alles was dort passierte, sei nicht der Grund für ihre Trennung gewesen. Stattdessen habe ihre Beziehung schon vorher mehrfach vor dem Aus gestanden. Besonders pikant: Als Chris von Evas Schwangerschaft erfuhr, war der Tiefpunkt ihrer Beziehung laut ihm erreicht. Sie hätten sich so häufig gestritten, dass er sich für eine räumliche Trennung entschied und kurzfristig wieder zu seiner Mutter zog. Doch auch das konnte ihre Beziehung nicht mehr retten.

Schon nach dem „Sommerhaus der Stars“, wo beide sich als eine Einheit präsentierten seien sie nicht mehr auf einen Nenner gekommen. Sie hätten sich zu diesem Zeitpunkt nur noch toleriert, hätten aber nicht mehr zueinander gefunden und die Gefühle seien ebenfalls immer weniger geworden. Zärtlichkeiten tauschten beide nicht mehr aus, nur für das Kind versuchten sie ihre Beziehung irgendwie zu retten – ohne Erfolg. Doch das ist noch nicht alles!

WIe du Liebeskummer einfacher überwinden kannst, verraten wir dir mit hilfreichen Tipps von Profis in unserem Video:

Liebeskummer überwinden: Das sagen Psychologen Abonniere uns
auf YouTube

Eva trennte sich per Brief von Chris

Entgegen Evas Erzählungen, Chris allein habe sich von ihr getrennt, behauptet der nun: Sie sei es gewesen, die zuerst den Schlussstrich zog. Nach einem Streit, bei dem Eva bereits schwanger war, einigten sich beide darauf, getrennte Wege zu gehen. In einem Brief soll Eva geschrieben haben: „Es ist das Beste, wenn wir uns trennen“. Nach diesem kurzfristigen Aus gaben sich beide jedoch noch einmal einen Ruck und versuchten es erneut miteinander, besser lief es trotzdem nicht. Schließlich kam die „Kampf der Realitystars“-Anfrage und die große Entscheidung, ob Chris mitmachen sollte oder nicht. Eva habe ihn darin bestärkt und er die Entscheidung nicht alleine getroffen, stellt er nun klar. Zuvor behauptete sie, nicht eingebunden gewesen zu sein. Laut Chris habe sie einen Tag vor der Abreise ihre Meinung geändert und ihn doch nicht fahren lassen wollen. Schließlich habe sie sich doch noch umentschieden und er die Reise angetreten.

Nach seiner Rückkehr habe Eva sich vor allem über Chris weibliche Bezugspersonen aufgeregt und die Stimmung zwischen dem Paar wurde immer schlimmer. In seinem Video bezeichnet er die Beziehung schließlich sogar als toxisch und erklärt, dass es so nicht hätte weitergehen können – vor allem zum Wohl des Kindes. Ob Eva das auf sich sitzen lassen wird?

Eva und Chris sind nicht das einzige Paar, dass sich während der Coronakrise getrennt hat. Welche Promi-Paare es sonst noch getroffen hat, verraten wir dir in unserer Galerie:

Diese Promis haben sich 2020 überraschend getrennt

Diese Promis haben sich 2020 überraschend getrennt
BILDERSTRECKE STARTEN (21 BILDER)
Bildquelle: IMAGO/Future Image

Hat dir "Eva Benetatou schlägt zurück: „Willst du lieber ihr Kind großziehen?“" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: