Marco Schreyl freut sich auf 2013!

Marco Schreyl, der dieses Jahr sowohl „Das Supertalent“ als auch „Deutschland sucht den Superstar“ als Moderator abgeben musste, ist auf seine berufliche Zukunft gespannt.

Marco Schreyl war lange Zeit für RTL tätig und wurde vor allem durch seine Moderation solcher Castingformate wie „Deutschland sucht den Superstar“ oder „Das Supertalent“ bekannt.

Marco Schreyl moderiert weiter

Marco Schreyl will es noch einmal wissen

In einem Interview mit der Zeitschrift „SUPERillu“ verriet Marco Schreyl nun, dass er nach seinem Abgang bei RTL nun zeigen möchte, dass er „nicht nur Castingshows“ moderieren könne. Im Gegenteil – er wolle im kommenden Jahr einen beruflichen Neustart wagen und freue sich schon auf neue spannende Aufgaben. „Ich wünsche mir einfach ein schönes Jahr. Ich glaube, ich kann sagen, dass es das Jahr des Neuanfangs ist, nachdem so große Projekte wie ‚Das Supertalent’ und ‚Deutschland sucht den Superstar’ für mich zu Ende gegangen sind. Ich wünsche mir, dass etwas Neues, Herausforderndes, Schönes kommt – etwas, das mich auf einer neuen Ebene fordert, das ich drei bis vier Stunden moderieren kann“, sagte Marco Schreyl wörtlich.

Marco Schreyl: Kehrt er RTL für immer den Rücken?

Marco Schreyl gestand weiter, dass er momentan mit dem Fernsehsender MDR in Verhandlungen zu einer Show stehe. „Da werde ich ein Quiz machen“, plauderte der smarte Moderator aus. Doch auch seinem Heimatsender RTL gegenüber sei er nach wie vor positiv eingestellt und könne sich vorstellen, dort wieder zu arbeiten. „Da kann ich allerdings noch nichts weiter zu sagen. Das Schöne ist, dass ich nach all diesen Jahren die Möglichkeit habe abzuwarten, ruhig zu sein und zu schauen, worauf ich Lust habe. Es gibt zum Glück auch Leute, die erkannt haben, dass ich nicht nur von einer Karte ablesen kann, sondern dass ich moderieren kann und mein Herz am rechten Fleck habe“, ist sich Marco Schreyl sicher.

Wir freuen uns, dass Marco Schreyl das alte Sprichwort, dass jedem Ende ein neuer Anfang innewohnt, so gut zu beherzigen scheint, und wünschen ihm auch für die Zukunft alles Gute!

Bildquelle: Getty Images / Andreas Rentz

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?