Markus Lanz: Wird er bald in Rente gehen?

Die Kritik an Markus Lanz’ Talent als Moderator kommt immer wieder auf. In einem Interview mit der TV-Zeitschrift „TV-Movie“ verrät der 44-Jährige, dass diese nicht spurlos an ihm vorbei geht – In naher Zukunft will er sich aus dem Showgeschäft zurückziehen!

Markus Lanz hat ein schweres Erbe angetreten, als er im Oktober 2012 als Moderator der Samstagabendshow „Wetten, dass…“ anfing. 24 Jahre lang hatte sein Vorgänger Thomas Gottschalk die Entertainment-Show geleitet – Doch so lange wird Markus Lanz dem ZDF wohl nicht erhalten bleiben. In einem Interview mit der „TV Movie“ verriet Markus Lanz, dass er „in zehn, zwölf Jahren nicht mehr beim Fernsehen“ sein wird.

Markus Lanz wird nicht mehr lange moderieren.

Markus Lanz plant seinen baldigen Ausstieg aus dem TV-Business.

Bei einem Ausstieg aus dem Fernsehbusiness sei das richtige Timing extrem wichtig, erklärte der gebürtige Südtiroler im Gespräch mit der Zeitschrift: „Du darfst nicht so lange warten, bis alle hinter deinem Rücken heimlich aufatmen.“ In dem Moment sei es nämlich zu spät. Den Quotenrückgang, den „Wetten, dass…“ nach dem Einstieg von Markus Lanz, verzeichnen musste, sieht der Moderator allerdings nicht so drastisch: „Die Neugier-Quoten der ersten Shows sind kein Maßstab. Die Zahlen gehen durch die digitalen Medien überall zurück.“

Markus Lanz will sich nach seiner TV-Karriere als Fotoreporter arbeiten

Noch will Markus Lanz aber nicht über seine Zeit als „Wetten,dass..?“-Moderator urteilen, da es dafür zu früh sei: „Schwer, da ein schnelles Fazit zu ziehen. Wir haben eine Menge ausprobiert – vielleicht wollten wir an der ein oder anderen Stelle zu viel.“ Doch darüber scheint Lanz sich jetzt wenig Gedanklen zu machen. Zu sehr ist er mit seiner Zukunftsplanung beschäftigt, die schon ziemlich konkret ist: Der begeisterte Outdoorsportler möchte als Fotoreporter arbeiten. In dem Bereich habe er bereits Erfahrung gesammelt, wie er „TV Movie“ erzählte: „Ich habe mich in den letzten Jahren intensiv mit Fotografie beschäftigt. Ich veröffentliche regelmäßig bei `National Geographic`.“ Der 44-Jährige ist zuversichtlich, dass er den Sprung in ein neues Berufsfeld schaffen wird: „Und ich sage jetzt mal ganz mutig: Wetten, dass ich das hinkriege?“

Der Moderator scheint einfach zu wissen, dass auch der schönste Job einmal zu Ende geht. Statt bis ins Rentenalter im Showgeschäft zu verharren, orientiert er sich beruflich neu und geht, mutig wie er ist, neue Herausforderung an. Irgendwie inspirierend!

Bildquelle: Johannes Simon/Getty Images


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?