Nick Howard mag Deutschland

Vor wenigen Tagen gewann Nick Howard die zweite Staffel der Castingshow „The Voice of Germany“. Warum der smarte Brite sein Glück gerade im deutschen Fernsehen suchte, verriet der 30-Jährige nun in einem Interview mit „FOCUS Online“. Darüber hinaus gewährte Nick Howard einen kleinen Einblick in die nächsten Planungen seiner Karriere.

Obwohl er als gebürtiger Brite und englischer Muttersprachler durchaus auch auf der Insel gute Aussichten auf Erfolg hätte, wählte Nick Howard, der am Freitag das Finale von „The Voice of Germany“ gewann, für seine Karriere den Weg über Deutschland. „Ich liebe es hier in Deutschland. Ich wohne in Berlin und ich hatte immer eine super Verbindung zu den deutschen Fans“, erklärte Nick Howard seine Liebe zu seiner Wahlheimat.

Nick Howard auf der Bühne von „The Voice of Germany“

Nick Howard: So lieben ihn seine Fans

Gerade die deutschen Fans hätten ihn besonders unterstützt – gerade auch in der Zeit vor „The Voice of Germany“, als der Name Nick Howard nur den größten Musikfreaks ein Begriff war. „Das deutsche Publikum war wirklich das erste, das meine Musik gemocht hat. Ohne die deutschen Fans hätte ich keine Musikkarriere. Ich würde vermutlich irgendwo in London in einem Büro arbeiten“, zeigte sich Nick Howard äußerst dankbar.

Nick Howard hat keine Angst vor Misserfolgen

Anfang Januar beginnt Nick Howard mit den Aufnahmen für sein erstes Album nach „The Voice of Germany“. Lange wird die Arbeit daran aber wohl nicht dauern. Schließlich hat der Brite bereits während der Zeit bei „The Voice of Germany“ mit dem Komponieren begonnen. „Wir haben wenig Zeit, darum ist es gut, dass ich bereits die Songs geschrieben habe. Das Album wird Ende Januar veröffentlicht.“ Dabei ist Nick Howard sehr optimistisch, dass ihm das Schicksal vieler anderer Castingshowsieger erspart bleibt und er sich nun eine erfolgreiche Karriere aufbauen kann. Um dies sicherzustellen, bedient sich der Sänger eines einfachen Rezepts: „Ich glaube, das Wichtigste ist, dass nach der Show super Lieder veröffentlicht werden. Ich habe das Glück, dass ich bereits vor `The Voice of Germany` Erfahrungen mit dem Musik-Business sammeln konnte. Ich habe schon um die 500 Konzerte gespielt, aber nie vor so vielen Leuten wie bei `The Voice`. Ich glaube, mir wird das für meine weitere Reise nach `The Voice of Germany` helfen. Wir haben einen guten Start hingelegt.“

Der Start ist Nick Howard nach seinem Erfolg bei „The Voice of Germany“ mit Sicherheit gelungen. Durch seine Fähigkeiten als Songwriter in jedem Fall ein authentisches Album entstehen, das seine Fanbase sicherlich noch vergrößern wird. Wir wünschen dem sympathischen Briten dabei viel Erfolg und werden seinen Weg auch weiterhin verfolgen!

Bildquelle: © Sat.1/ProSieben


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?