Rebecca Mir und ihr Blick in die Vergangenheit

Bei „Germany`s Next Topmodel“ wurde schnell klar, dass Rebecca Mir das geborene Model ist. Ein selbstbewusstes Auftreten, eine hammer Figur und eine dunkle Wallemähne waren bereits während der Castingshow im Jahr 2011 ihre unschlagbaren Waffen. Nun zeigt uns die damals Zweitplatzierte, dass das Talent zum Modeln schon in ihren Kinderschuhen steckte.

Rebecca Mir wagt einen Blick in ihre Modelanfänge

Rebecca Mir ist ein Naturtalent

Sexy ist Rebecca Mir, da besteht kein Zweifel! Und spätestens seit ihrem legendären Auftritt bei „Let`s Dance“ ist sie in Deutschland nicht nur ein bekanntes, sondern auch ein gefragtes Gesicht. Noch vor 15 Jahren hätte wohl niemand daran geglaubt, dass Rebecca Mir mal eine so erfolgreiche Modelkarriere bevorstehen würde – und das, obwohl die Anzeichen mehr als offensichtlich waren!

Als Model ist man vielbeschäftigt, denn ständige Reisen, Fotoshootings und Interviews regieren den Alltag. Rebecca Mir ist aber nicht nur Model, sondern auch Moderatorin und auch die Beziehung zu ihrem Verlobten Massimo Sinato darf natürlich nicht zu kurz kommen. Dennoch hatte Rebecca Mir zwischen Flughafen und Catwalk wohl ein paar Minuten Zeit, um ihre alten Kinderbilder ans Tageslicht zu bringen. Was sie dabei fand, ist ein wahrer Schatz, denn es zeigt die kleine Rebecca Mir bei ihren ersten Vorbereitungen für die Laufstege dieser Welt.

Rebecca Mir zeigt ihr „Mini-Me“

Rebecca Mir trainierte schon früh für ihren Traum

Schon als kleines Mädchen war
Rebecca Mir das geborene Model

Auf ihrem Facebook-Profil veröffentlichte Rebecca Mir nun ein Foto, auf dem sie wahrscheinlich noch nicht einmal 8 Jahre alt ist. Aber schon in ihrer frühen Kindheit wusste die heute 22-Jährige offenbar, dass sie ins Rampenlicht gehört. Der Look, den sie damals präsentierte, war zwar noch etwas unkonventionell, doch mit ihrem locker gebundenen Hemd, riesiger schwarzer Sonnenbrille und cooler Pose würde sie heute wohl jeden Designer glücklich machen. Früh übt sich also tatsächlich, denn wer weiß, was aus Rebecca Mir geworden wäre, hätte sie nicht so früh angefangen, für ihren künftigen Job zu trainieren.

Absolut niedlich ist Rebecca Mir als „Mini-Me“ und lässt mit diesem Post einen kleinen Blick in ihre Kindheit zu. Hier zeigt sich mal wieder, dass Übung den Meister macht und so ein lustiger Schnappschuss irgendwann einmal einen symbolischen Charakter annehmen kann.

Bildquelle1: Getty Images/Clemens Bilan
Bildquelle2: Facebook/ Rebecca Mir


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?