HUERTH, GERMANY - MARCH 08: Sarah Lombardi poses at a photo call for the television competition 'Let's Dance' on March 8, 2016 in Huerth, Germany. On March 11th, the show, in which celebrities compete at dancing, goes into its ninth round on the German network RTL. (Photo by Sascha Steinbach/Getty Images)
Diana Heuschkelam 18.11.2016

Sie hat es momentan nicht leicht: Die Ereignisse um Sarah Lombardi überschlagen sich in den vergangenen Wochen nach dem Fremdgehskandal regelrecht. Doch damit soll jetzt Schluss ein.

Wie heißt es so schön: „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“. Davon dürften Sarah Lombardi und ihr Noch-Ehemann Pietro mittlerweile ein Lied singen können. Seit Wochen vergeht kaum ein Tag, an dem die beiden keine Schlagzeilen machen. Zuletzt kursierte ein Streitvideo des ehemaligen Traumpaares im Internet. Darin zu sehen: ein aufgebrachter Pietro Lombardi. Böse Zungen behaupten, dass vermutlich die Sängerin die Kamera auf ihn hielt, um den „DSDS“-Gewinner in einem schlechten Licht dastehen zu lassen.

Und obwohl Pietro Lombardi die Mutter seines Kindes beschimpfte, hatte er die Sympathien der Fans auf seiner Seite. Sarah Lombardi hingegen wurde nach wie vor in den sozialen Netzwerken angefeindet und musste einen Hasskommentar nach dem nächsten einstecken. Eine Nutzerin schreibt auf Facebook beispielsweise: „Wie verlogen und falsch kann man nur sein?“

 

Neues Leben, neues Instagram-Profil

Doch davon hat Sarah Lombardi nun die Nase gestrichen voll. Die Sängerin zieht Konsequenzen und startet einen Neuanfang. Doch nicht so, wie die meisten vielleicht denken mögen. Sarah Lombardi zieht sich nicht etwa aus der Öffentlichkeit zurück, bis der Medienrummel vorbei ist, sondern sie hat ein neues Instagram-Profil eingerichtet. Dieses kündigte sie anschließend ganz offiziell auf Facebook an. „Neues Profil bei Instagram: lombardi_sarah“, heißt es auf ihrer Seite. Zu ihrem ersten Bild auf der Fotoplattform schreibt sie: „Neuanfang! Ich äußere mich nicht mehr. Es reicht langsam!“ Doch damit nicht genug. Auch an ihre Hater hat die 24-Jährige eine Botschaft. Unter einem weiteren Bild macht sie klar: „Hater brauchen nicht liken und folgen! So etwas brauche ich nicht. Ich danke alle, die immer hinter mir stehen.“

Wir hoffen, dass sowohl Pietro als auch Sarah Lombardi gut durch diese wohl mehr als schwierige Zeit kommen. Das dürfte vor allem ihrem gemeinsamen Söhnchen Alessio zu Gute kommen.

Bildquelle: Getty Images/Sascha Steinbach

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?