Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Schwangere Yeliz Koc: Sie spricht über Fehlgeburt und Abtreibung

Erschütternde Beichte

Schwangere Yeliz Koc: Sie spricht über Fehlgeburt und Abtreibung

Seit Februar 2021 wissen Fans nun: Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht werden Eltern! Das verkündete der werdende Vater in seinem Instagram-Feed. Trotz Schwangerschaftsbeschwerden ist die junge Fast-Mama überglücklich mit ihrem Partner und ihrer Schwangerschaft. Doch nun schockt sie mit einer traurigen Nachricht!

Yeliz war schon mal schwanger!

In ihrer Instagram-Story verriet die 27-jährige Influencerin am Wochenende, dass sie schon mal schwanger war – zweimal. „Ich hab euch das nie erzählt, weil es nie Sinn gemacht hat. [...] Aber jetzt, wo ich schwanger bin, möchte ich das einfach hinter mich bringen. [...] Weil das zwei Sachen aus meiner Vergangenheit sind, die mich jahrelang beschäftigt haben und mir auch ein schlechtes Gefühl gegeben haben“, beginnt sie ihren bewegenden Bericht.

„Mein Freund hat gesagt, ich soll abtreiben“

Abtreibung ist ein Thema, das als Tabu gilt und noch immer stark in der Kritik steht – ohne die Schicksale der einzelnen Frauen zu beachten. Im Fall von Yeliz war diese nicht gewollt, wie sie in ihrer Story erzählt. „Ich war so 18 oder 19. Da hatte ich einen Freund und bin ungeplant schwanger geworden. [...]“ Dann die Schocknachricht: Ihr damaliger Freund wollte, dass sie die Schwangerschaft beendet. „Der hat mir natürlich direkt gesagt, ich soll abtreiben.“ Auch bedroht habe ihr Ex-Freund sie. „Auf jeden Fall wurde ich quasi gezwungen zur Abtreibung“, erklärt sie. Doch heute bereut sie diesen Schritt nicht, auch, weil dieser Mann sie schlecht behandelt und betrogen habe. „Heute bin ich sehr dankbar, dass ich diesen Schritt gemacht habe. [...] Ich bereue es gar nicht. weil es nicht der richtige Mann war.“

Yeliz erlitt eine Fehlgeburt

Eines der schlimmsten Dinge, die einer Frau widerfahren können: eine Fehlgeburt. Einige Jahre nach ihrer ersten Schwangerschaft wurde sie erneut schwanger. Der Partner war damals jedoch ein anderer. „Das war ungefähr vor fünf Jahren und der hat dann auch direkt gesagt: Abtreiben!“ Er habe sie sofort zu ihrer Mutter gefahren, die davon wissen sollte. Dort erfuhr sie, dass ihre Schwester ebenfalls schwanger war. „Das war krass. Zwei Schwestern, die es nicht geplant hatten, sind gleichzeitig schwanger geworden.“ Gemeinsam gingen sie zu ihren Arztbesuchen, bis Yeliz dann erfuhr, dass sie eine Fehlgeburt hatte. Ihre Schwester hingegen bekam Yeliz' Nichte Bella. Trotz all dem Schmerz kann Yeliz offen über diese traurigen Schicksale sprechen. [...] „Weil ich jetzt einen Partner an meiner Seite habe, wo beide sich das wünschen.“

„Warum ich das jetzt öffentlich erzähle, ist, weil ich das seit Jahren mit mir rumschleppe.“ Sie beginne jetzt ein neues Kapitel und wisse, dass es nicht ihre Schuld war, dass sie die Fehlgeburt hatte. Dass Yeliz dieses Schicksale ereilt haben, macht uns fassungslos. Umso schöner ist es da, dass sie in Jimi Blue einen Mann gefunden hat, den sie liebt und umgekehrt. Und, dass sie sich beide über das Baby freuen – wir wünschen den beiden jedenfalls  alles Gute!

24 Stars sprechen offen über ihre Abtreibung

24 Stars sprechen offen über ihre Abtreibung
BILDERSTRECKE STARTEN (26 BILDER)
Bildquelle:

imagoimages/localpic

Hat Dir "Schwangere Yeliz Koc: Sie spricht über Fehlgeburt und Abtreibung" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich