Stefan Raab ist für den Grimme-Preis nominiert

Als im letzten Jahr bekannt wurde, dass Stefan Raab neben Peter Kloeppel, Maybritt Illner und Anne Will das „Kanzlerduell 2013“ moderieren soll, schlug ihm eine Welle der Kritik aus der Presse entgegen. Doch selbst viele Kritiker machte der Entertainer und Talkmaster mit seinem Auftritt zu Fans. Nun ist Stefan Raab sogar für einen Grimme-Preis nominiert, wie das Grimme Institut bekannt gab.

Genau vor 10 Jahren gewann Stefan Raab schon einmal einen Grimme-Preis. Damals für seinen TV-Gesangswettbewerb „SSDSGPS“, mit dem er nach einem Grand Prix Star suchte. Jetzt ist der Moderator wieder nominiert und zwar für seinen Beitrag im „Kanzlerduell 2013“. Damit könnte schon bald ein zweiter Grimme-Preis bei Stefan Raab in der Vitrine stehen.

Stefan Raab könne erneut den Grimme-Preis gewinnen

Stefan Raab ist für den Grimme-Preis nominiert

Die Medien fanden viele weniger schmeichelhafte Namen für Talkmaster Stefan Raab, bevor er im September letzten Jahres beim Kanzlerduell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück die Moderation in die Hand nahm. Mit Sprüchen wie „King of Kotelett“ und punktgenauen Fragen, legte er jedoch überraschend eine echte Glanzleistung des TV-Journalismus hin. Damit gelang es Stefan Raab, sogar seine schärfsten Kritiker für sich begeistern. Für den Spezial-Award des Grimme-Preis 2014 in der Kategorie Unterhaltung ist der 47-Jährige nun mit seiner Leistung in dem TV-Duell nominiert. Doch der „TV-Total“-Talkmaster hat einen starken Konkurrenten.

Stefan Raab ist neben Kai Blasberg nominiert

Bevor er den Preis aber tatsächlich in den Händen halten kann, muss sich Stefan Raab gegen einen starken Konkurrenten durchsetzten: Kai Blasberg ist für seine „mutige und originelle Programmgestaltung“ nominiert und könnte ihm so den Grimme-Preis noch streitig machen. Doch auf die Entscheidung muss Stefan Raab noch bis zum 4. April warten. Dann werden alle Auszeichnungen in Marl bei einer glamourösen Preisgala verliehen, wie das Grimme Institut in seiner Pressemitteilung verkündete.

Stefan Raab hätte diesen Anerkennung auf jeden Fall verdient. Der sympathische Moderator war schließlich ein absoluter Gewinn für das „Kanzlerduell 2013“ und kann damit hoffentlich auch die Jury des Grimme Instituts überzeugen.

Bildquelle: Getty Images / Ralf Juergens

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?