Til Schweiger macht sein Ding

Er ist DER deutsche Schauspieler schlechthin: Seit etlichen Jahren steht Til Schweiger nun schon für diverse Projekte vor und hinter der Kamera und bekommt einfach nicht genug von seinem Job. Neue Ideen werden von Til Schweiger stets am Schopfe gepackt und realisiert. Von schlechter Presse lässt er sich dabei nicht mehr ausbremsen.

Das deutsche Fernsehpublikum wusste ja schon immer, dass es mit Til Schweiger einen echten Fernsehstar bewundern kann. Inzwischen wurde aber auch Amerika auf den Charakterdarsteller aufmerksam und es scheint so, als würde auch dort alles, was er anfasst, zu Gold werden. Was ihn ausmacht, ist wohl das Überraschungsmoment, denn Til Schweiger versteht es, seine Zuschauer nicht zu langweilen.

Til Schweiger hat wieder etwas geplant

Til Schweiger kommt mit dem „Tatort“ zurück ins Kino

Bereits seit dem Frühjahr 2013 sehen wir den 50-Jährigen regelmäßig als „Nick Tschiller“ im Hamburger „Tatort“. Nach den ersten verhaltenen Reaktionen hat sich Til Schweiger in seiner neuen Rolle mittlerweile jedoch behaupten können und möchte den ARD-Klassiker jetzt sogar ins Kino bringen, wie er in einem Interview mit der „WAZ“ noch einmal bekräftigte. Bei solch großen Ambitionen und Erfolgen gerät allerdings oft in Vergessenheit, dass Til Schweiger nicht immer nur positive Schlagzeilen über sich lesen darf. Meistens kann er die Kritik an seiner Person aber mit Humor nehmen.

Til Schweiger wehrt sich nicht gegen Klischees

Trotz seiner tadellosen Karriere hat der Schauspieler und Familienvater nicht nur Befürworter auf seiner Seite. Der eine oder andere stört sich nämlich durchaus an seiner Aussprache: „Es gibt Leute, die sagen, der Schweiger nuschelt“, erläuterte Til Schweiger im Interview. Er selbst sieht dieses angebliche Manko aber als ein Zeichen von Authentizität an, denn „wenn jemand als Zuhälter Synchron-Deutsch spricht, dann glaubt das doch kein Mensch“. Alles eine Frage der Betrachtungsweise also. Til Schweiger geht jedenfalls humorvoll mit negativen Bemerkungen um, denn wenn jemand behauptet, er hätte nicht mehr als drei Gesichtsausdrücke zu bieten, sagt sich der Fernsehstar: „Dann habe ich immer noch zwei mehr als Steve McQueen“.

Humor hat er – das muss man Til Schweiger lassen! Hoffentlich kann Til Schweiger auch weiterhin so unbekümmert mit negativen Schlagzeilen umgehen, sodass wir noch lange in den Genuss neuer Filme kommen können.

Bildquelle: Getty Images/Pascal Le Segretain

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?