Til Schweiger: Wut über Gewaltverbrecher!

Eigentlich wollte Til Schweiger in der ZDF-Sendung von Markus Lanz seinen neuen Kinofilm „Kokowääh“ vorstellen, doch die Unterhaltung entwickelte sich in eine andere Richtung.

Til Schweiger: Aufbrausende Rede bei Markus Lanz

Til Schweiger macht seiner Wut Luft

In der ZDF-Sendung von Markus Lanz wollte Schauspieler Til Schweiger eigentlich seinen neuen Kinofilm „Kokowääh“ vorstellen, doch die Unterhaltung entwickelte sich in eine ganz andere Richtung. Als mehrfacher Vater ist Til Schweiger schwer betroffen von der Diskussion über Sexualstraftäter.

Die emotionale Geschichte einer Mutter, deren Kind entführt und missbraucht wurde, war der Auslöser für Til Schweigers aufbrausende Rede. „Wir brauchen eine Meldepflicht für Sexualstraftäter. Ich weiß überhaupt nicht, was daran so verwerflich ist“, sagte er in der Talkshow von Markus Lanz und erhält dafür vom Publikum Zustimmung. „Ich bin der Meinung, dass jemand, der eine Frau vergewaltigt oder eine Sexualstraftat begeht – der hat sein Recht in dieser Gesellschaft verwirkt.“

„Es passiert im Fernsehen, es passiert anderen, aber es passiert mir nicht“, kritisiert Til Schweiger diejenigen, die sich gegen eine Meldepflicht von Sexualstraftätern ausgesprochen haben. „Die haben keine Fantasie,“ fügte der Schauspieler hinzu, im Hinblick auf diejenigen, die glauben, keine verschärften Sicherheitsgesetze zu benötigen, weil sie selber nicht betroffen sind.

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?