Die Sonntagscastings
Vox sucht den Starpraktikant

Der Starpraktikant bei VOX

Deutschland wird dieser Tage von den so genannten Castingshows überrannt – darüber habe ich mich weiß Gott schon oft genug ausgelassen. Immer nach dem gleichen Schema läuft jährlich erst „DSDS“ fast zeitgleich zu „Germany’s Next Topmodel“. Ist die geballte Casting-Ladung vorbei, geht es weiter mit „Popstars“. Zeitgleich zur Sendung des Drill-Seargents Detlef `Dee` Soost, kann man sich „Das Supertalent“ anschauen – und während die Juroren der zwei Shows noch beraten, casten Dieter und Heidi bereits wieder neue Kandidaten für die gefühlte hundertste Staffel DSDS bzw. GNTM. Und als ob das nicht bereits genug wäre, geht auch VOX nun mit zwei neuen Castingshows an den Start. Sonntags von 17.00 bis 20.00 kann sich der Zuschauer von den Shows „Der Starpraktikant“ und „Top Cut“ begeistern lassen.

Sonntags ist bei mir Katerstimmung angesagt und so setze ich mich wie so oft – zum Leidwesen meines Freundes – vor den Fernseher und lasse mich berieseln. Ich geb mir das volle Programm an Trash-TV. Ich weiß, ich lästere immer über alles, aber sonntags mit meinem Kater, der Wärmflasche und Gammelhose auf dem Sofa – manchmal auch im Bett – in die Röhre guckend, bedeutet für mich: Ablenkung durch Fremdscham von meinen körperlichen Beschwerden.

Es geht also los mit der Wiederholung von DSDS. Juhu, Annemarie Eilfeld wird vom Publikum platt gemacht und kriegt von Holger fast eine aufs Maul. Ich muss innerlich schmunzeln und gönn es ihr. Sch…, ich bin heute echt nicht zu Späßen aufgelegt – genau wie der Holger. Nach DSDS guck ich ein wenig „Rach, der Restauranttester“! Den mag ich – der ist wenigstens ehrlich, auch wenn jede Sendung nach dem gleichen Schema F abgedreht wird. In der McDonalds „Fachzeitschrift für Film, Fernsehen und Musik“ habe ich gelesen, dass auf VOX um genau 17.00 Uhr das neue Format „Der Starpraktikant“ startet. Als ob das Thema Praktikum nicht eh schon trostlos und vorurteilsbehaftet genug wäre, werden hier drei Kandidatinnen in die Welt eines Praktikanten bei Ed Hardy eingeführt. Ganze zwei Monate Praktikant bei Ed Hardy in Los Angeles – das könnte interessant werden?

Sandy Meyer-Wölden mit ihrer Top Cut-Jury

Die Top Cut-Jury samt Sandy Meyer-Wölden

Ist es aber nicht! Mein Gott, da nimmt mein Kater ja regelrecht Überhand. Ist das laaangweilig! Die drei Mädels – eine heißt Aksanna und ist irgendwie ziemlich seltsam, soll wohl der beliebte polarisierende Faktor einer Castingshow sein – müssen im Auftrag von „Q“ aus Bonn, der für Ed Hardy arbeitet und mal einen Ford Fiesta gefahren hat und nun einen Porsche Boxster besitzt, klischeehafter Weise Kaffe kaufen, Klamotten ordnen, für Christian Audigiers Geburtstagsparty einkaufen gehen und halbnackte Models einkleiden. Interessantes Praktikum – muss man schon sagen. Das einzig leicht Interessante ist Herr Audigier persönlich, der sich während 15 Minuten der zweistündigen Sendung dazu herablässt, kurze Kommentare zu den Mädels abzugeben. Erstens mag er ihren Klamottenstil nicht! Folge: Die Mädels müssen komplett in Ed Hardy gekleidet – samt Cappy – durch die Gegend rennen. Zweitens: Der Kaffee ist kalt. Drittens: Die drei kommen ständig zu spät. Christian ist eben ein strenger Chef und „Q“ steht ihm zur Seite. Wie „Q“ eigentlich heißt? Ich weiß es nicht! Am Ende gewinnt die Blondine und Aksana, „das verrückte Huhn“, muss trotz selbst bebügelter Hose die Show verlassen. Kein Job in L.A., kein Prestige – weiter geht’s mit dem Germanistik-Studium in Berlin. Die Gewinnerin Jessica darf jetzt endlich Marketing und PR (Jessica sagt in Englisch Pi Er anstatt P Ar) für Ed Hardy machen! Ha, ha – Kaffee kaufen triffts wohl eher!

Nach der zweistündigen, atemberaubenden Praktikumssause, geht’s nun weiter mit „Top Cut“ – VOX sucht Deutschlands besten Frisör! Ich guck mir kurz die zehn Frisöre an, höre mir Sandy „ich werde nicht als Boris Beckers Ex, sondern als Schmuckdesignerin angesehen“ Meyer-Wöldens Begrüßungsrede an und schalte ab. Kater hin oder her – ich warte auf die „Lindenstraße“, da kann ich mir wenigstens fremdgehende Lesben anschauen! Interessanter als Haare schneidende Frsöre ist das allemal…

Bis bald,

Susi

Bildquelle: VOX


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?