Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Gehirnwäsche- & Vergewaltigungs-Vorwurf: Jetzt reagiert Marilyn Manson!

Wie bitte?

Gehirnwäsche- & Vergewaltigungs-Vorwurf: Jetzt reagiert Marilyn Manson!

Schwarzer Nagellack, dunkler Lippenstift und blass geschminkte Haut: Rockstar Marilyn Manson spielt schon immer mit seinem düsteren Image – doch auch privat scheint er nun diesem verfallen zu sein. Mehrere Frauen, darunter auch berühmte Models und Ex-Freundinnen, erheben nun schwere Vorwürfe gegen Manson. Von Gehirnwäsche, Missbrauch und anderen Extremen sei die Rede. Jetzt reagiert er selbst!

Marilyn Manson soll seine Ex-Freundin missbraucht haben

Bereits 2018 wurden erstmals Missbrauchsvorwürfe gegen Marilyn Manson laut. Im Zuge der Anklage Weinsteins hatte sich ein unbekanntes Opfer gemeldet und Vorwürfe gegen den Sänger erhoben. Aufgrund von Verjährungsfristen stellte die Staatsanwaltschaft die Untersuchung jedoch ein. Nun muss sich Manson erneut heftigen Anschuldigungen stellen, dieses Mal sogar von einer seiner Ex-Freundinnen! Drei Jahre nachdem die Schauspielerin Evan Rachel Wood erstmals öffentlich von persönlichen Missbrauchserfahrungen sprach, nennt sie nun den Namen ihres Peinigers: Brian Warner, Marilyn Mansons bürgerlicher Name! Ihr Vorwurf: Grooming, Manipulation, Erpressung!

2007 wurde die Beziehung der Schauspielerin und des Sängers bekannt, 2010 sogar nach zahlreichen Trennungen die Verlobung. Kurze Zeit später ging sie allerdings endgültig in die Brüche. Erst 11 Jahre später traut sich Evan Rachel Wood nun über die schrecklichen Erfahrungen mit ihrem Ex-Freund zu sprechen. Zu lange habe sie geschwiegen. „Meine Erfahrung mit häuslicher Gewalt ist: Toxischer mentaler, körperlicher und sexueller Missbrauch, der langsam begann und über die Zeit hinweg eskalierte; Morddrohungen, Gaslighting und Gehirnwäsche; aufzuwachen, während der Mann, von dem ich dachte, dass er mich liebt, meinen bewusstlos geglaubten Körper vergewaltigte“, beschrieb sie ihre Erfahrungen 2018 vor einem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses.

Weitere Frauen beschuldigen den Sänger

Vier weitere Frauen erheben ebenfalls ähnliche Vorwürfe gegen Manson. Darunter auch die Models Ashley Lindsay Morgan und Sarah McNeill. Neill schreibt dazu bei Instagram: „Ich wurde gegen die Wand geworfen und er drohte, mein Gesicht mit einem Baseballschläger einzuschlagen, den er in der Hand hielt“, weiter wurde sie eingesperrt, wenn sie sich schlecht benommen habe und habe dabei zuhören müssen, wie Manson sich währenddessen mit anderen Frauen vergnügte. Doch wie konnte sie auf ihn reinfallen? Anfangs habe er sie mit Liebe überschüttet, ehe plötzlich alles in eine gänzlich andere Richtung umschlug.

Auch Morgan äußerte sich öffentlich bei Instagram: „Er gab mir das Gefühl, es sei unser Ding, dass er mich schnitt, verbrannte und mir seine Faust in den Mund schob.“ Manson habe sie weder essen, schlafen noch weggehen lassen. Er habe sie allem beraubt. Doch nun sei Schluss mit Schweigen, schließlich müssten andere Frauen vor dem gefährlichen Mann geschützt werden.

Marilyn Manson äußert sich – Plattenfirma will Trennung

Doch was sagt der Rockstar eigentlich zu den Vorwürfen? Er weist die Anschuldigungen zurück. Schon immer sei seine Kunst ein Thema gewesen, das kontrovers diskutiert wurde. Warum nun allerdings eine Verfälschung der vergangenen Realität vorgenommen werde, verstehe er nicht. Schließlich habe er stets Beziehungen mit Gleichgesinnten geführt, die von beiden Seiten akzeptiert worden wäre. Eine Sichtweise, die die Frauen um ihn wohl nicht teilten. Die Anschuldigungen könnten nun heftige Folgen für den Sänger haben. Auch beruflich zeigen sich erste Auswirkungen.

Auch Mansons Plattenfirma Loma Vista Recordings scheinen die Anschuldigungen nicht entgangen zu sein. Bei Twitter gab sie deswegen trotz Mansons Zurückweisung bekannt, nicht mehr mit dem Sänger zusammenarbeiten zu wollen. Nicht nur die derzeitige Platte solle nicht weiter vertrieben werden, auch zukünftig wolle man keine neue Musik gemeinsam mit Manson produzieren.

Wir sind schockiert von den Vorwürfen, die derzeit die Runde machen. Wir wünschen den Opfern des Sängers viel Kraft und hoffen, dass ihr mutiger Schritt auch anderen Frauen helfen kann! Marilyn Manson ist nicht der erste Promi, der für einen großen öffentlichen Skandal sorgt. Auch sie sorgten in den 2010er Jahren für Aufruhr: 

Die größten Promi-Skandale der 2010er Jahre

Die größten Promi-Skandale der 2010er Jahre
BILDERSTRECKE STARTEN (29 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Frazer Harrison

Hat Dir "Gehirnwäsche- & Vergewaltigungs-Vorwurf: Jetzt reagiert Marilyn Manson!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich