Heath Ledger sollte zu Batman werden

Im Sommer beendete Regisseur Christopher Nolan mit „The Dark Knight Rises“ seine Batman-Trilogie, in der Christian Bale als Fledermausmann über Gotham City wachte. Doch eigentlich sollte der inzwischen verstorbene Heath Ledger Batman verkörpern, wie Nolan nun verriet. Heath Ledger habe die Rolle allerdings kategorisch abgelehnt und stattdessen den Bösewicht „Joker“ verkörpert.

Heath Ledger im Fledermauskostüm? Für Regisseur Christopher Nolan war der Australier, der 2008 im Alter von nur 28 Jahren starb, scheinbar die erste Wahl für die Rolle des Batman. Doch Heath Ledger lehnte das millionenschwere Engagement höflich ab. „Er war sehr dankbar, aber sagte: `Ich würde niemals einen Part in einem Superhelden-Film annehmen`“, erinnerte sich Christopher Nolan.

Heath Ledger: Helden reizten ihn nicht

Heath Ledger spielte lieber den Bösewicht

Mit der Rolle des abgründigen Bösewichts „Joker“ konnte Christopher Nolan Heath Ledger aber dann doch überzeugen. „Ich erklärte ihm, was ich mit `Batman Begins` vorhatte, und ich glaube, dass er dachte, ich wäre damit auf dem Erfolgskurs.“ Im zweiten Teil der Trilogie „The Dark Knight“ stieg Heath Ledger dann in die Trilogie ein und spielte die Rolle seines Lebens, die ihm 2009 posthum den Oscar als bester Nebendarsteller einbrachte.

Heath Ledger vertiefte sich in die Rolle des „Joker“

Damit sich der Frauenschwarm ausreichend auf die schwierige Rolle vorbereiten konnte, wurde Heath Ledger damals bereits lange vor der Beendigung des Skripts als Joker besetzt. Daher fürchtete sich Christopher Nolan sogar ein wenig vor der Übergabe des Drehbuchs an Heath Ledger. „Es war ein angsteinflößender Moment, weil er zu dem Zeitpunkt bereits so tief in den Charakter eingetaucht war und wusste, dass das ein Drahtseilakt werden würde – wenn ihm das Drehbuch also nicht gefallen hätte, dann wäre das extrem unangenehm geworden. Aber er mochte es. Ihm fiel ein Stein vom Herzen – und mir auch.“

Man kann von Glück sagen, dass Heath Ledger die Rolle des Batman abgelehnt hat. Schließlich hat er als Joker ein Stück Filmgeschichte geschrieben. Ob ihm das als vorbildlicher Held auch gelungen wäre.

Bildquelle: © Getty Images / Stephen Lovekin


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • jullileinchen am 01.12.2012 um 09:30 Uhr

    wenn heath ledger batman geworden wäre, dann wär er wahrscheinlich nicht so früh gestorben... immerhin ist er an der rolle des jokers zerbrochen... und er wäre mit sicherheit ein guter batman geworden... ein begnadeter schauspieler wie er kann alles spielen!

    Antworten
  • Robin am 30.11.2012 um 17:03 Uhr

    Heath Ledger wäre echt kein guter batman...

    Antworten