Alessandra Ambrosio: Treppe statt Fahrstuhl

Endlich lassen sich auch bei uns die ersten Sonnenstrahlen blicken und locken ins Freibad oder an den Baggersee. Doch was tun, wenn man den süßen und herzhaften Verlockungen nicht widerstehen konnte und die ersehnte Bikinifigur noch auf sich warten lässt? Dieses Problem kennt auch Alessandra Ambrosio, die trotz Traumfigur ab und zu unzufrieden mit sich und ihrem Körper ist.

Die Bikinisaison steht vor der Tür und nicht nur die Frau von nebenan nimmt den Kampf gegen den restlichen Winterspeck auf. Auch Supermodels wie Alessandra Ambrosio müssen etwas für ihre Traumbodys tun. Da kann man doch bestimmt noch den einen oder anderen Tipp für ein besonders effektives Workout abstauben. Dem „Self“-Magazin verriet Alessandra Ambrosio jetzt, wie sie sich in Form bringt und was sie gegen Cellulite tut.

Alessandra Ambrosio trainiert trotz Traumbody hart

Alessandra Ambrosio kennt die Anti-Cellulite-Tricks

Wie viele Frauen leidet offenbar auch Alessandra Ambrosio unter unschöner Cellulite und muss ihren Oberschenkeln beim Training besonders viel Aufmerksamkeit zukommen lassen. Das brasilianische Topmodel verbessert ihr Sportprogramm ständig, um die ungeliebten Dellen noch besser zu bekämpfen. Im Interview mit „Self“ stellte der „Victoria’s Secret“-Engel ihr herausforderndes, aber sehr wirksames Sportprogramm vor. Alessandra Ambrosio erklärte: „Wenn ich in den Spiegel sehe und Cellulite entdecke, laufe ich die Santa Monica Stairs hoch und runter. Das ist echt hart! Das mache ich vier bis sechs Mal hintereinander und für gewöhnlich einmal pro Woche.“

Alessandra Ambrosio: 1020 Stufen gegen Cellulite!

Die Santa Monica Stars gelten als einer der beliebtesten Workout-Plätze unter freiem Himmel in Los Angeles. Es handelt sich um öffentliche Gehwege, die von Sportlern und Promis genutzt werden und noch dazu kostenlos sind. Alessandra Ambrosio über die Vorteile ihres Trainings: „Es nützt definitiv meinem Hintern und meinen Beinen, gleichzeitig bekomme ich Sonne und frische Luft ab.“ Das Model muss schon wegen ihres Berufs sehr auf sich und ihren Körper achten, dennoch weiß Alessandra Ambrosio, dass nicht nur Äußerlichkeiten zählen: „Einen tollen Körper zu haben, ist nicht alles im Leben. Ich will, dass meine Tochter gute Manieren, Bildung und Disziplin hat. So macht sie sich später beliebt. Ein perfekter Hintern macht noch keinen guten Menschen.“

Wow! So eine vorbildliche Einstellung hätten wir Alessandra Ambrosio gar nicht zugetraut. Das Model ist ein tolles Vorbild und sollte seine überraschende Haltung gegenüber dem allgegenwärtigen Körperkult ruhig öfter äußern.

Bildquelle: Alberto Pizzoli / getty images


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?