Amanda Seyfried wurde zu einer Beauty-OP geraten

Amanda Seyfried gehört zu den schönsten Jungschauspielerinnen Hollywoods. Von Perfektionismus und Dünn-Diktat hält die 27-Jährige allerdings nichts!

Amanda Seyfried hat die perfekte Walle-Mähne, wunderschöne Kulleraugen und einen Körper zum Dahinschmelzen, trotzdem hat auch Hollywood-Beauty Amanda Seyfried ihre Makel – und steht offen dazu!

Amanda Seyfried mit roten Lippen

Amanda Seyfried will nicht perfekt sein

Kaum zu glauben, aber wahr: Filmschönheit Amanda Seyfried wurde tatsächlich zu einer Nasen-OP geraten: „Ich habe einen kleinen Hubbel auf der Nase, und man hat mir schon mehrfach geraten, den wegoperieren zu lassen. Aber ich weigere mich. Dieser Perfektionierungswahn geht mir auf die Nerven: 45-Jährige, die mit aller Gewalt aussehen wollen wie Teenager, das ist doch lächerlich“, findet Amanda Seyfried. Die 27-Jährige betrachtet den Perfektionismus in Hollywood kritisch und beugt sich nicht den Vorgaben des Business.

Amanda Seyfried will nicht hungern

Auch dem Dünn-Diktat des Show-Business hat Amanda Seyfried abgeschworen. In der Vergangenheit arbeitete die Film-Blondine als Model und musste berufsbedingt aufs Naschen verzichten: „Das gehört nicht unbedingt zu den schönsten Erfahrungen in meinem Leben. Es war lehrreich, aber genossen habe ich das nicht“, verrät Amanda Seyfried im Interview mit „Glamour“ über ihren ehemaligen Karriereweg. „Es macht mir keinen Spaß, mich dünn zu hungern“, fügt die schöne Schauspielerin hinzu.

Wir finden Amanda Seyfried wunderschön – auch mit Hubbel auf der Nase – und sind froh, dass die Schauspielerin ihren eigenen Kopf hat, statt sich den Vorgaben Hollywoods zu beugen!

Bildquelle: gettyimages / Stephen Lovekin


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?