Angelina Jolie und ihre Essgewohnheiten

Stars sind ja nie ganz einfach: Da macht auch Angelina Jolie keine Ausnahme. Ein Insider erzählte der „InTouch“, sie sei schon immer etwas seltsam gewesen.

Angelina Jolie ist für ihre Kids nicht immer ein gutes Vorbild.

Angelina Jolie und Brad Pitt mit ihren Kindern am Flughafen.

Dass Angelina Jolie nicht ganz einfach ist, bestätigte sich nun auch bei näherer Betrachtung ihrer Essgewohnheiten. Ein Angestellter des Hauses Jolie-Pitt erzählte der „InTouch“, dass sie von bestimmten Nahrungsmittel wie besessen sei. Derzeitiger Renner: Suppe. Leichte Suppen natürlich, die nicht auf Sahne-Basis gekocht werden. Das sei in letzter Zeit der Dauerauftrag, den die Angestellten von Mrs Jolie bekämen. Statt einer ausgeglichenen Diät, oder besser noch, um ihren Kids ein Vorbild zu sein, wenn es um ausgewogene Ernährung geht, tendiert Angelina Jolie eher zum Gegenteil: Ihre Ernährungsgewohnheiten variieren fast täglich, fügte ein Familienmitglied hinzu. Manchmal ernähre sie sich nur von grünem Tee und Nüssen, an anderen Tagen darf es nur rotes Fleisch und Rotwein sein. Und tagsdarauf geht’s auch schon wieder zurück zu Tee und winzigen Proteinportiönchen. Nun also Suppe! Na ob das so gesund ist?

Angelina Jolie nervt ihr Umfeld

Eine zentrale Regel hat Angelina Jolie für ihren Haushalt aufgestellt: Alle Essensreste werden weggeworfen. Nicht besonders umsichtig und den Kindern sicher kein gutes Vorbild, wenn man bedenkt, dass sich vieles davon sicher einen Tag später noch wiederverwerten ließe. Auch Brad Pitt ist genervt: Der 47-Jährige befürchtet, die Kinder könnten sich die ungewöhnlichen Essgewohnheiten ihrer Mutter und deren Einstellung zu Essbarem abschauen. Der Insider verriet „InTouch“, dass Angelina das aber herzlich wenig kümmern würde. Die 36-jährige Angelina Jolie sei schon immer irgendwie merkwürdig gewesen, erzählte der Familienfreund. In der High School habe sie einmal fast zwei Monate lang jeden Tag dasselbe Shirt getragen. Das könnte ihr heute wohl nicht mehr passieren, hat sie doch zumindest das nötige Kleingeld, um sich ein und dasselbe Shirt einfach 60 Mal zuzulegen und so zumindest täglich etwas Frisches anzuhaben.

Angelina Jolie scheint so einige Eigenschaften zu haben, an die sich ihr Umfeld gewöhnen muss. Schön wäre allerdings, wenn sie sich selbst tatsächlich mal hinten anstellen und ihre Kinder zu einer ausgewogenen Ernährung erziehen würde. Guten Appetit!

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • siddi1212 am 23.11.2011 um 14:26 Uhr

    echt schräg.. 0.0

    Antworten
  • carolinapunkt am 23.11.2011 um 14:00 Uhr

    Angelina Jolie scheint auch nicht ganz dicht zu sein.

    Antworten