Angelina Jolie wird immer dünner

Angelina Jolie war zwar schon immer dünn, doch nach ihrem Zusammenbruch machen sich Fans und Ehemann Brad Pritt ernsthafte Sorgen um die schöne Schauspielerin. Hat das Engagement von Angelina Jolie negativen Einfluss auf ihre Gesundheit?

Schauspielerin Angelina Jolie war schon immer dünn, doch jetzt sind Bilder aufgetaucht, auf denen ihre Beine sehr dürr aussehen. Es ist sicherlich nicht leicht für Angelina Jolie, Großfamilie, Job und soziales Engagement unter einen Hut zu bekommen. Darunter scheint ihre Gesundheit jetzt zu leiden.

Angelina Jolie news

Angelina Jolie ist überfordert

Mitte April hielt Angelina Jolie beim G-8 Gipfel in London als UN Sonderbotschafterin eine Rede über sexuelle Gewalt gegen Frauen in Kriesengebieten. Kurz davor war sie mit dem britischen Außenminister William Hague in der demokratischen Republik Kongo, um sich in Flüchtlingslagern ein Bild von der Lage zu machen. Scheinbar macht Angelina Jolie das ganze Hin und Her sehr zu schaffen.

Angelina Jolie informiert Brad Pitt erst, als sie wieder bei ihm ist

Kein Wunder, dass solch ein anstrengendes Leben auch eine starke Frau wie Angelina Jolie fertig macht. Das zeigte sich auch während des Trips nach Kongo. Angelina Jolie soll im Badezimmer zusammengebrochen sein und musste sich daraufhin von einem Notarzt behandeln lassen. Laut „National Enquirer“ konnte sie es nicht übers Herz bringen, ihren Liebsten darüber zu informieren. Erst als Angelina Jolie wieder bei Brad Pitt war, erzälte sie von dem Vorfall. Brad Pitt war sehr besorgt und hat seine schöne Angelina daraufhin gebeten, einen Gang zurückzuschalten, denn sonst würde sie sich „selbst umbringen“, fürchtet er.

Wir machen uns auch große Sorgen um Angelina Jolie und hoffen, dass sie sich eine Auszeit nimmt, um sich auszuruhen und neue Energie zu tanken!

Bildquelle: gettyimages / ALASTAIR GRANT

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?