Antonio Banderas ist auch ohne Oscar glücklich

Der Schauspieler Antonio Banderas hat bis jetzt noch keinen Oscar mit nach Hause nehmen dürfen und ist davon überzeugt, dass das an seinen bisherigen Rollen liegt und nicht etwa an seinem Schauspielta

Antoni Banderas hat bis jetzt noch keinen Oscar bekommen.

Antonio Banderas hat seine ganz eigene Theorie zu den Oscars.

Der bekannte Hollywood-Star Antonio Banderas hat seine ganz eigene Theorie bezüglich der Oscarsnominierungen und warum er noch nicht zu den stolzen Besitzern dieses begehrten Preises zählt. Im Interview mit dem Magazin „In“ scherzte der Darsteller, man müsse schon eine Rolle mit besonderem Handicap oder einer Behinderung spielen, um für einen der goldenen Kerlchen in Frage zu kommen: „Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass man scheinbar eine Art Handicap haben muss, wenn man einen Oscar gewinnen möchte?“ Und im gleichen Atemzug zählte Antonio Banderas dann auch gleich einige seiner Schauspielkollegen auf, die einen Oscar für Rollen bekamen, in denen sie einen Charakter mit Behinderung oder einem anderen Handicap mimten: „Anthony Hopkins hat einen Psychopathen gespielt, Daniel Day-Lewis einen Behinderten, Nicolas Cage einen Alkoholiker. Das ist ein bisschen wie auf einer Krankenstation. Ziemlich lustig, denn offenbar kann man mit einer normalen Rolle nicht gewinnen.“

Antonio Banderas ist Teil des großen Ganzen

Bislang ging Antonio Banderas bei den Oscarverleihungen leer aus. Doch dieser Umstand scheint für den 51-Jährigen nicht allzu tragisch zu sein. Er sieht die Sache eher sportlich und nimmt es mit Humor: „Natürlich wäre jeder gerne ein Teil dieser ‚Klinik‘ und hätte gerne einen Oscar zu Hause. Aber für mich ist das nicht das Wichtigste im Leben. Ich bin glücklich, dass ich einfach ein Teil des Ganzen sein darf.” Und vielleicht bekommt der smarte Schauspieler ja für eines seiner aktuellen Projekte demnächst einen Oscar. Verdient hätte er ihn mit Sicherheit.

Wenn man es genau nimmt, ist Antonio Banderas sicher nicht besonders begeistert noch keinen Oscar abgestaubt zu haben. Und auch seine Theorie ist reichlich fragwürdig. Aber wir drücken ihm trotzdem die Daumen, dass er hoffentlich in naher Zukunft einen Oscar sein Eigen nennen darf. Schließlich ist Antonio Banderas bereits ein alter Hase in diesem Geschäft.

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • juliap am 05.03.2012 um 13:22 Uhr

    Er hat ja irgendwo Recht. Ich denke auch, dass es nicht an seinem Schauspieltalent liegt, sondern daran, dass er noch nicht die richtige Rolle ergattert hat.

    Antworten
  • interstella am 05.03.2012 um 11:04 Uhr

    Antonio Banderas klingt schon ein wenig neidisch. Aber sind das nicht so ziemlich alle Schauspieler auf die Oscar-Gewinner?

    Antworten
  • fiffikrawallo am 05.03.2012 um 11:01 Uhr

    Na wenn da nicht mal der Neid aus Antonio Banderas spricht...

    Antworten
  • vines am 05.03.2012 um 10:41 Uhr

    Ein wenig recht hat Antonio Banderas ja. Mit Rollen in unterhaltsamen oder lustigen Filmen bekommt man keinen Oscar.

    Antworten