Ashton Kutcher wurde von Fan sexuell belästigt

Fans sind der Grundbaustein für den Ruhm der Stars. Doch wenn sie anfangen, aufdringlich zu werden und zu stalken, werden sie fast schon unerträglich. Das musste jetzt auch Ashton Kutcher feststellen, der von einem weiblichen Fan sexuell belästigt wurde.

Eigentlich wollte Ashton Kutcher nur ein paar gemütliche Stunden mit seinen Kumpels in einem Restaurant verbringen, wäre dort nicht eine Frau gewesen, die es auf ihn abgesehen hatte.

Der Vorfall ereignete sich in dem Restaurant „Poubelle“ in L. A., in dem Ashton Kutcher mit eignigen seiner Freunde genüsslich brunchen wollte. In der Nähe der Jungs saß eine etwa 30-jährige Frau, die Ashton Kutcher zum Verhängnis wurde. So berichtete jetzt ein Augenzeuge gegenüber „hollywoodhiccups.com“ über die sich anbahnende Katastrophe: „Sie kam herüber zu seinem Tisch und erklärte, was für ein großer Fan sie sei. Ashton war freundlich und bedankte sich höflich“. So harmlos, wie die Kontaktaufnahme begann, blieb sie aber nicht „Die Frau kehrte an ihren Tisch zurück, trank viel Wein und sagte anschließend zu ihren Freundinnen, `Ich muss nochmal hin! Er ist so süß! Ich möchte einfach nur seinen Nacken streicheln!`“.

Ashton Kutcher riss kurze Zeit später der Geduldsfaden

Die Freunde der Frau sollen noch versucht haben, sie von dem Unterfangen abzuhalten, doch ohne Erfolg. So kehrte sie zu Ashton Kutcher zurück und begann, ihm den Nacken zu massieren. Die Quelle: „Dieses Mal wurde Ashton ungeduldig, als sie ihn tatsächlich anfasste. Er war höflich, aber erklärte ihr, dass er gerade inmitten seines Essens sei. Unglaublicherweise wiederholte sich das Ganze noch weitere zwei Mal, bis er wirklich etwas unternahm!” Doch irgendwann reichte es dann auch dem geduldigen Ashton Kutcher. „Schließlich rastete Ashton aus. Er fuchtelte mit den Händen herum und schrie, `Genug ist genug! Sie müssen jetzt wirklich zu Ihrem Tisch zurück`“, verriet der Augenzeuge.

Ach, der arme Ashton Kutcher. Von einem weiblichen Fan sexuell belästigt zu werden, ist aber auch mehr als schlimm. Was sollen wir da sagen? Komm zu uns, wir trösten Dich und kraulen Dir vielleicht auch etwas den Nacken. Ach so, das war ja sexuelle Belästigung…ok, dann nehmen wir Dich nur tröstend in den Arm.

Bildquelle: © Bulls / Phil Ramey


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Sonnenblume12 am 14.06.2013 um 09:58 Uhr

    Ich wäre Ashton Kutcher ja auch gern mal näher gekommen 😉

    Antworten