Barack Obama: Beweise für Bin Ladens Tod gefordert!

Die Nachricht von Osama Bin Ladens Tod hat nicht nur viele Verschwörungstheorien herauf beschworen, sondern Barack Obama auch unter Druck gesetzt, Beweise zu liefern.

Barack Obama soll Beweise liefern

Regierung von Obama steht unter Druck, Beweise für Bin Ladens
Tod zu liefern

Der Tod von Osama Bin Laden hat eine Welle von Verschwörungs-theorien los getreten. Und wahrscheinlich werden die Spekulationen um den Tod des Terroristen noch so lange anhalten, bis Barack Obama dem öffentlichen Druck nachgibt und Beweise für die Tötung Osama Bin Ladens veröffentlicht. Pakistanische TV-Sender hatten bereits vor wenigen Tagen Bilder gezeigt, auf denen die angebliche Leiche des verstorbenen Al-Qaida-Chefs abgebildet war. Diese waren jedoch Fälschungen und demnach kein Beweis für die tatsächliche Tötung des Terroristen. Um Zweifel an dem Tod Bin Ladens auszuschließen, wird momentan im Weißen Haus über die Veröffentlichung der Bilder diskutiert.

Bis dahin haben Regierungskritiker und Verschwörungstheoretiker genügend Zeit, ihre jüngsten Behauptungen zu verbreiten. So stellte US-Radiomoderator Alex Jones die gewagte These auf, Osama Bin Ladens Leiche liege seit vielen Jahren in einem Tiefkühlfach, berichtet „Welt Online“. Glenn Beck, US-Verschwörungstheoretiker Nummer 1, fragte sich, ob Bin Ladens Tötung nur Show war und Barack Obama nur die Umfragewerte verbessern wollte. Dennoch erklärte das Weiße Haus: Osama Bin Laden wurde mittels DNA-Test und Fotoerkennungstechnik eindeutig identifiziert.

Desweiteren musste die US-Regierung ihre eigene Darstellung der Tötung Osama Bin Ladens korrigieren. Neuesten Informationen zufolge soll der Terroristenführer unbewaffnet gewesen sein. Dennoch sei die Tötung nicht oberstes Ziel des Einsatzes in Pakistan gewesen, sondern die Verhaftung. Seine bewaffneten Helfer sollen allerdings der Grund für den erfolgten Schusswechsel mit den Navy Seals gewesen sein. Auch hier wird die US-Regierung von Barack Obama scharf kritisiert, ob die Erschießung zulässig war. Die Veröffentlichung des Einsatz-Videos soll angeblich Aufschluss über die Todesumstände Bin Ladens geben.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?