Beyonce blamiert die britische Prinzessin Eugenie

Beyonce scheint wohl nicht zu den Adelsexperten unter den Hollywood-Stars zu gehören. Bei einem Konzert in London stellte die 31-Jährige jetzt Prinzessin Eugenie bloß, weil sie die Enkelin der Queen nicht erkannte.

Beyonce tritt derzeit von einem Fettnäpfchen ins nächste. Nachdem sie bereits die Tierschutzorganisation PETA aufgrund ihrer Leder-Outfits und zahlreiche Politiker wegen ihres Kuba-Trips gegen sich aufbrachte, verscherzt es sich Beyonce jetzt auch noch mit dem europäischen Hochadel.

Beyonce auf der Bühne

Beyonce kennt sich mit dem britischen Adel nicht aus.

Bei ihrem Auftritt in der Londoner O2-Arena blamierte Beyonce aus Versehen Prinzessin Eugenie. Die 23-jährige Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson besuchte am Dienstag das Konzert des Megastars und bekam eine unangenehme Überraschung. Gemeinsam mit dem Bruder von Kate Middleton und dessen Freundin Donna Air saß Prinzessin Eugenie in der ersten Reihe des Beyonce Konzerts und bekam während des Hits „Irreplaceable“ prompt das Mikrofon ins Gesicht gehalten.

Beyonce sorgt für Lampenfieber

Beyonce forderte Prinzessin Eugenie dazu auf, mit einzustimmen, doch die Cousine von Prinz Harry zeigte sich laut „Daily Mirror“ beschämt und verzichtete darauf, mitzusingen. „Es war zum Totlachen – Eugenie saß in der ersten Reihe mit Kate Middletons Bruder James, seiner neuen Freundin Donna Air und den zwei Designern Matthew Williamson und Patrick Cox. Sie war total aus dem Häuschen und nahm das Ganze auf ihrem iPhone auf, so wie jeder andere Fan auch. Beyonce erkannte sie offenbar nicht und als sie `Irreplaceable` sang und zur Stelle kam, an der sie ein Publikumsmitglied auswählt, um mit ihr zu singen, suchte sie sich die erste Frau raus, die in ihrer Nähe war“, verrät ein Konzertbesucher über das Debakel. „Eugenie wurde knallrot und versteckte sich, also musste Beyonce den Text selbst singen und sich ein neues, williges Opfer suchen“, plaudert der Augenzeuge aus. „Eugenies Freunde zogen sie auch Stunden später noch wegen ihres Lampenfiebers auf.“

Da war Prinzessin Eugenie wohl nicht gerade textsicher. Ob Beyonce wohl im Nachhinein bewusst wurde, dass sie einen britischen Royal bloßstellte?

Bildquelle: gettyimages / Chris Graythen

Topics:

Beyoncé


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?