Beyonce: Zickenkrieg mit Lady Gaga und Katy Perry?

Wenn gleich drei Superstars wie Beyonce, Lady Gaga und Katy Perry bei einem einzigen Event auftreten sollen, müssen die Verantwortlichen gut planen – und sich auf Diva-Allüren einstellen, wie die Veranstalter der Grammys nun scheinbar feststellen mussten.

Beyonce: Kann sie Lady Gaga wirklich nicht leiden?

Beyonce zusammen mit Lady Gaga

Die Verleihung der Grammys, dem wichtigsten Musikpreis der Welt, ist Jahr für Jahr ein ganz besonderes Highlight und zieht immer wieder die größten Stars der Musikbranche an. 2014 sollen neben Superstar Beyonce ihre nicht minder erfolgreichen Kolleginnen Lady Gaga und Katy Perry auf der Bühne glänzen – zumindest wenn es nach den Veranstaltern geht. Wie „Radar Online“ berichtet, sollen zwar weder Beyonce, Lady Gaga oder Katy Perry bisher fest zugesagt haben, doch allein der Versuch, die drei Diven und ihre Auftritte unter einen Hut zu bringen, sei mit sehr diplomatischen Verhandlungen und vielen Anstrengungen verbunden. „Das Trio wollte einen Zickenkrieg vermeiden und hat sich deshalb auf eine gleiche Auftrittszeit geeinigt – sechs Minuten”, so ein Insider über den Kompromiss, den die Grammys-Veranstalter mit Beyonce, Lady Gaga und Katy Perry geschlossen haben.

Beyonce: Kann sie Lady Gaga und Katy Perry nicht leiden?

Katy Perry soll auf einen eigenen Auftritt bestehen

Katy Perry soll bei den Grammys singen

Laut dem „National Enquirer“ sollen die Schwierigkeiten, die drei Diven gleichermaßen zufrieden zu stellen, vor allem daran liegen, dass Beyonce und Lady Gaga sich seit dem Videodreh zu ihrer gemeinsamen Single „Telephone“ alles andere als gut verstehen – die exzentrische Art von Lady Gaga ginge Beyonce einfach zu sehr auf die Nerven. Deswegen habe man sich auch darauf geeinigt, Katy Perry und ihre Kolleginnen separat auftreten zu lassen. „Und sie planen auch keine Duette oder Gruppenauftritte. Sie wollen ihren Moment haben, wo sie strahlen und die Show stehlen können. Sie werden ihre Chance bekommen und die Fans werden begeistert sein“, erklärte der Insider die Pläne der Veranstalter, die Katy Perry & Co. zufrieden stellen sollen.

Auch wenn wir eine gemeinsame Performance von Beyonce, Lady Gaga und Katy Perry mehr als begrüßen würden: Vielleicht ist es für die Gesundheit der drei Ladies besser, einander aus dem Weg zu gehen.

Bilderquelle: Getty Images / Christopher Polk – Getty Images / Jemal Countess – Getty Images for UNICEF / Stephen Lovekin

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?