Blake Lively will nicht zum Beauty-Doc

Schönheitsoperationen gehören zu Hollywood wie der schiefe Turm zu Pisa, doch für Jungschauspielerin Blake Lively kommt der Besuch beim Beauty-Doc definitiv nicht in Frage.

Ein bisschen Botox hier, ein paar Implantate da… Hollywood ist bekannt für seinen Schönheits- und Jugendwahn und dem beugen sich Promi-Ladies wie Megan Fox oder Lindsay Lohan bereits mit Mitte 20. Ihre Kollegin Blake Lively hat allerdings keine Lust, an ihrem Gesicht herumschnippeln zu lassen, wie sie jetzt in einem Interview verriet.

Blake Lively in einem Lederkleid

Blake Lively will nicht zum Schönheitschirurgen.

Dabei gehört Blake Lively ohne Zweifel zu den schönsten Stars in Hollywood. Doch anders als bei einigen ihrer Kolleginnen ist an der „Gossip Girl“-Beauty alles echt – und das soll laut Blake Lively auch so bleiben!

Blake Lively hat kein Problem mit dem Alter

Von operierten und unterspritzen Gesichtern, wie sie Nicole Kidman oder Meg Ryan stolz umhertragen, ist Blake Lively alles andere als begeistert: „Das Problem ist, dass Frauen, die eine Operation hinter sich haben, nicht wirklich jünger aussehen. Aber fragt mich nochmal, wenn ich 60 Jahre alt bin, dann sehe ich das vielleicht anders“, scherzt die Hollywood-Blondine. Mit dem Altern hat Blake Lively aber scheinbar überhaupt keine Probleme: „Ich bin total begeistert, dass ich älter werde. Je älter ich bin, desto mehr Lebenserfahrung habe ich“, freut sich die 26-Jährige im Interview mit der französischen „Elle“.

Blake Lively hebt sich definitiv von der Masse der Hollywood-Ladies ab. Der „Gossip Girl“-Star ist mit jungen Jahren bereits verheiratet, statt sich von einer Affäre in die nächste zu stürzen, verzichtet auf peinliche Höschen- oder Nippel-Blitzer sowie Alkoholabstürze und schwört sogar dem Beauty-Doc ab. Diese Frau muss man einfach lieben!

Bildquelle: Jason Merritt/Getty Images

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?