Bradley Cooper besuchte Obama unten ohne

Ein Besuch beim Präsidenten kann einen schon mal nervös machen. Auch Bradley Cooper, der letzte Woche mit seiner Freundin Suki Waterhouse zum Dinner beim amerikanischen Präsidenten Barack Obama eingeladen war, ließ die Angelegenheit offensichtlich nicht ganz kalt. Während des Abends ließ der „Hangover“-Star sich zwar nichts anmerken, doch nun verriet er, dass er die ganze Zeit über keine Unterwäsche trug.

Selbst einem hochkarätigen Schauspieler wie Bradley Cooper passiert es nicht alle Tage, dass man zum Abendessen ins Weiße Haus eingeladen wird. Natürlich wollte der stolze Amerikaner sich dabei von seiner besten Seite zeigen, doch ein peinlicher Zwischenfall brachte Bradley Cooper offenbar ganz schön ins Schwitzen.

Bradley Cooper bei einer Award Verleihung

Bradley Cooper wollte sich nicht von seinem Anzug trennen

Bradley Cooper zeigt sich für gewöhnlich stets schick gekleidet und mit einem smarten Lächeln auf den Lippen. Beim Besuch des amerikanischen Staatsoberhauptes Barack Obama war es scheinbar nicht anders. Allerdings verdeckte sein Pokerface nur, wie es unter seinem Anzug aussah: nämlich ziemlich nackt! Man muss allerdings keine Angst haben, dass Bradley Cooper nun unter die Nudisten gegangen sein könnte. Die fehlende Unterwäsche war ein Unfall, wie er in der „Ellen DeGeneres Show“ berichtete. Vollständig bekleidet erzählte der smarte Hollywooddarsteller in der Show: „Ich versuche mich auf meinen neuen Film vorzubereiten und dafür muss ich schnell an Gewicht zulegen. Ich habe fast 7 Kilo in 4 Wochen zugenommen und nichts passt mir mehr“.

Bradley Cooper nimmt seinen Fauxpas mit Humor

Bradley Cooper wollte denselben Anzug tragen, mit dem er sich auch schon bei den „Golden Globes“ präsentiert hatte, hatte aber bei der Planung nicht einkalkuliert, dass der schicke Zwirn ihm nach der Gewichtszunahme ziemlich eng geworden war. Typisch Mann zog er sich erst 10 Minuten vor Verlassen des Hauses an und da war es bereits zu spät für eine Alternative, erzählte der 39-Jährige Ellen DeGeneres. Trotzdem ließ sich Bradley Cooper davon nicht aus dem Konzept bringen. „Ich habe einfach zu lachen angefangen. Es war zum Schreien, so sollte ich den Präsidenten treffen?“, erinnert sich der humorvolle Mime. Letztendlich legte Bradley Cooper trotz allem aber einen einwandfreien Auftritt hin und niemand bemerkte, dass er Barack Obama unten ohne gegenüberstand.

Bradley Cooper zeigt, dass man über seine Fehler ruhig lachen darf und das Leben nicht allzu ernst nehmen sollte. Selbst wenn man einer Persönlichkeit wie dem Präsidenten ohne Unterhose gegenüber sitzt, muss man einfach das Beste daraus machen.

Bildquelle: Chris Jackson/Getty Images


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • bienebunt am 18.02.2014 um 11:38 Uhr

    Ach Bradley Cooper ist einfach er beste! Super lustige Story 😀

    Antworten
  • selena81 am 18.02.2014 um 10:35 Uhr

    Bradley Cooper ist der Knaller!

    Antworten