Bradley Cooper spielt bald wieder Theater

Grade erst wurde bekannt, dass Bradley Cooper für „American Hustle“ zum zweiten Mal für den Oscar nominiert ist, da verkündet er, seine Hollywoodkarriere zu unterbrechen, um zurück ans Theater zu gehen.

Bradley Cooper will offenbar mehr: Nachdem er schon 2006 zusammen mit Julia Roberts sein Schauspieldebüt am Broadway gab, nahm er danach eine Rolle an, die ihm nach eigener Aussage sehr am Herzen lag, weil er den Film zusammen mit seinem 2011 gestorbenen Vater gesehen hatte: „Der Elefantenmensch“. Das Theaterstück basiert auf dem Leben von Joseph Merrick (1862-1890), der wegen seiner körperlichen Deformierungen als „Kuriosität“ durch Europa gereist und in England als „Elephant Man“ bekannt geworden war. Bradley Cooper hatte die Titelrolle in „The Elephant Man“ schon einmal 2012 an einem Theater gespielt und will seine Bühnenerfahrung jetzt offenbar weiter ausbauen.

Bradle Cooper im Dezember 2013 in New York

Bradley Cooper geht für eine Saison an den Broadway

Wie „broadway.com“ berichtet, soll Bradley Cooper erneut die Rolle des deformierten Elefantenmenschen spielen und dabei, wie es Tradition für dieses Stück ist, ganz ohne Prothesen oder Maske auskommen. Die Illusion von Merricks Auswüchsen entstehe beim Publikum daher ausschließlich durch die schauspielerische Leistung des Darstellers. Wie „broadway.com“ weiter berichtet, will Bradley Cooper „The Elephant Man“ aber offenbar nicht dauerhaft, sondern nur eine Saison lang spielen. Sein nächstes Filmprojekt soll angeblich der Actionfilm „American Sniper“ sein, der ursprünglich von Steven Spielberg gedreht werden sollte. Die Regie übernimmt jetzt aber offenbar Clint Eastwood. Die Dreharbeiten sollen im Frühling beginnen.

Bradley Cooper beendet seine Filmkarriere nicht

Bradley Cooper will seine Filmkarriere trotz seines Zwischenstopps am Broadway aber scheinbar keineswegs aufgeben. Im Herbst startet in den deutschen Kinos zunächst das Drama „Serena“, in dem Bradley Cooper – wieder an der Seite von Jennifer Lawrence – einen Holzhändler in den 1920er Jahren spielt, dessen Welt aus den Fugen gerät, als er erfährt, dass seine Frau keine Kinder bekommen kann. In diesem Jahr startet außerdem eine noch titellose romantische Komödie von Cameron Crowe, in der Bradley Cooper zusammen mit Emma Stone, Rachel McAdams, Bill Murray und Alec Baldwin zu sehen sein wird.

Bradley Cooper als deformierter Künstler? Zugegebenermaßen eine durchaus gewöhnungsbedürftige Vorstellung. Wir sind zutiefst beruhigt, den schönen Hollywooddarling trotz seiner Theaterambitionen bald wieder auf der Kinoleinwand bewundern zu können.

Bildquelle: Ilya S. Savenok/Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Orchidee_ am 17.01.2014 um 11:26 Uhr

    Ich kann mir Bradley Cooper gar nicht auf einer Theater-Bühne vorstellen.

    Antworten