Britney Spears bereut ihre Reality-Show

Kaum jemand kennt die Höhen und Tiefen des Showgeschäfts so gut wie Britney Spears. Ihr steiler Aufstieg zum Superstar und die folgenden Abstürze und Skandale boten immer wieder Stoff für die Klatschspalten der Medien. Immer wieder scheiterten Beziehungen des Popstars, mehrmals hatte die Sängerin mit Problemen psychischer Natur zu kämpfen. Mittlerweile ist Britney Spears 32 Jahre alt und seit knapp 15 Jahren im Geschäft. In einem Interview zog der US-Star nun Bilanz und äußerte sich außerdem zu Kim Kardashian & Co.

Britney Spears findet beim Rückblick auf ihre Karriere einige Punkte, die ihr heute unangenehm sind. Dazu gehört vor allem die Entscheidung ihre Ehe mit Kevin Federline zum Gegenstand der Reality-Show „Britney and Kevin: Chaotic“ zu machen. „So etwas würde ich nie wieder machen. Das war tatsächlich schlecht“, räumte die Sängerin im Interview mit „The Telegraph“ ein, und fuhr fort: „Wahrscheinlich war es das Schlimmste, was ich in meiner Karriere gemacht habe.“ Dagegen steht sie weiterhin zu ihrer Rolle im Film „Crossroads“ der im Jahr 2002 in den Kinos floppte. „Ich mag `Crossroads´!“, betonte Britney Spears.

Britney Spears hat aus ihren Fehlern gelernt

Britney Spears bereut ihre TV-Show mit Kevin Federline

Auch zu ihrer Suche nach der wahren Liebe hat sich Britney Spears geäußert. So erinnert sie sich gern an die Zeit mit Justin Timberlake an ihrer Seite. „Das war eine ziemlich unbeschwerte Zeit. Es war ein bisschen: `Wir sehen gut aus – auf geht’s!´“, erklärte die 32-Jährige. „Ich habe viele gute Erinnerungen an diese Zeit“, so Britney Spears. Doch die Liebe zwischen den Popstars hielt nicht für lange Zeit, genauso wie die folgenden Beziehungen zu Kevin Federline und Jason Trawick.

Britney Spears singt über ihr Leben

Diese Erfahrungen hat Britney Spears auf ihrem neuen Album „Britney Jean“, welches seit dem 29. November in den Plattenläden steht, verarbeitet. So spielt das Liebes-Aus zwischen ihr und Jason Trawick darauf eine große Rolle. „Es gibt viele Songs über gebrochene Herzen die ich gut nachvollziehen kann, nachdem ich in diesem Jahr eine Trennung durchlebt habe“, sagte der US-Star. „Wenn Du ein gebrochenes Herz hast, tust Du einfach die Dinge, die Dir darüber hinweg helfen“, erklärte Britney Spears. „Wenn auf dem Album davon gesprochen wird, eine gute Zeit mit Freunden und Familie zu haben, geht es auch da darum, dass dies die Dinge sind, die Dich glücklich machen und Dich so vom Herzschmerz ablenken“, erklärte der Popstar, der mittlerweile mit David Lucado einen neuen Versuch in Sachen Liebe gestartet hat.

Britney Spears hat Mitgefühl mit Kim Kardashian

Bei all den Emotionen, die Britney Spears in diesem Jahr durchlebt hat, ist der 32-Jährigen nicht entgangen, dass Kim Kardashian während und nach ihrer Schwangerschaft aufgrund ihres Gewichts Thema in den Medien war. Das kritisiert die Sängerin. „Ich dachte nur: Segne ihr Herz, denn ich erinnere mich gut an die Zeit [in der ich schwanger war]“, berichtete Britney Spears im Gespräch mit „InStyle“. „Das sollte die Zeit sein, in der man seinen Körper am meisten schätzt“, betonte die Mutter von zwei Söhnen.

Britney Spears kann tatsächlich einiges über das Scheitern in der Liebe berichten. Ihre Erfahrungen hat sie auf ihrem neuen Album verarbeitet. Wir wünschen ihr viel Erfolg mit damit, und, dass ihre neue Beziehung sie glücklich macht!

Bildquelle: Getty Images / Ethan Miller


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • simsgirl am 10.12.2013 um 11:53 Uhr

    gut dass sie noch Einsicht zeigt. Britney Spears und Kevin Federline waren der absolute Lacher, ich hätte sie lieber wieder mit Justin Timberlake gesehen

    Antworten
  • Katy666 am 10.12.2013 um 11:19 Uhr

    Also ich hätte eher gedacht, dass sie die ganze Ehe mit Kevin Federlein bereut...

    Antworten