Bruno Mars kann die Festnahme wegen Drogenbesitzes nicht vergessen!

Bruno Mars wurde im September 2010 wegen Kokainkonsum in Polizeigewahrsam genommen. Zweieinhalb Jahre später kann er den Vorfall noch immer nicht vergessen.

Bruno Mars singt Lieder, die uns einfach nur dahin schmelzen lassen. Der sonst so unschuldige Schmusesänger schockierte seine Fans daher sehr, als er im September 2010 in Polizeigewahrsam genommen wurde.Grund dafür war sein erstmaliger Drogenkonsum, bei dem er in flagranti erwischt wurde. Seitdem beteuert Bruno Mars, keinerlei Drogen mehr zu konsumieren. Trotzdem wird er täglich damit konfrontiert.

Bruno Mars bereut seinen damaligen Drogenkonsum!

Bruno Mars lacht auf dem Polizeifoto.

Bruno Mars hat angeblich mit dem Drogenkonsum abgeschlossen, doch der Vorfall im Jahre 2010 lässt ihn die Rauschdroge nicht vergessen. Er bereut diesen einen Abend, der ihm seither nicht mehr aus dem Kopf geht. Gegenüber „GQ Magazine“ erzählt Bruno Mars: „Ich weiß auch gar nicht mehr, woher eigentlich die Geschichte stammt, das wäre das erste Mal für mich gewesen, dass ich Drogen genommen habe. Ich war ja total zu an diesem Abend. Ich war wirklich sturzbetrunken. Es ist alles nur noch verschwommen da. Dennoch muss ich jeden Tag aufs Neue versuchen, diese Nacht zu vergessen, es verfolgt mich noch immer“.

Bruno Mars lacht auf dem Polizeifoto – wie man das auf Fotos eben so tut!

Bruno Mars kann sich zwar nicht mehr einwandfrei an den Abend erinnern, doch trotzdem verfolgt ihn, mehr als zwei Jahre nach dem Vorfall, die Verhaftung wegen Kokain noch immer. Damals wurde Bruno Mars in einem Hotel in Las Vegas verhaftet. Der Vorfall scheint so prägend gewesen zu sein, dass es in dem R&B-Sänger seither einen kompletten Gesinnungswandel hervorgerufen hat. Obwohl Bruno Mars Reue zeigt und ihm die ganze Sache scheinbar ziemlich unangenehm ist, sieht man den Sänger auf dem Polizeifoto lächeln. Bruno Mars erklärt das fröhliche Foto auf der Polizeiwache, was unmittelbar nach der Festnahme entstand, wiefolgt: „Ich habe absolut keine Ahnung mehr… Aber es war ja ein Foto“. Bruno Mars kann sich das freudige Polizeifoto somit nur damit erklären, dass er ja sonst auch für Fotos lächelt. Hinzu kommt wohl vor allem aber die Tatsache, dass der amerikanische Songwriter einfach high war!

Bruno Mars kann die Festnahme wegen seines damaligen Drogenkonsums nicht vergessen. Das Ganze muss dem Sänger aber auch ziemlich unangenehm gewesen sein, trotzdem ist er halt auch nur ein junger Kerl, der seine Erfahrungen macht – zu denen eben auch Jugendsünden gehören!

Bildquelle: Getty Images Entertainment/Handout

Topics:

Bruno Mars


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • lisamarief am 21.03.2013 um 11:55 Uhr

    Schon verrückt, dass Bruno Mars die Festnahme wegen Drogenbesitzes noch nicht vergessen kann, obwohl das Ganze schon über zwei Jahre her ist. Aber wer nimmt mittlerweile auch keine Drogen mehr - so schlimm finde ich die Schlagzeile von damals also nicht!

    Antworten