Cara Delevingne: H&M kündigt ihr den Vertrag!

Cara Delevingne ist nicht länger H&M-Model. Grund dafür sind die pikanten Aufnahmen, die sie mit einem verdächtigen weißen Pulver zeigen!

Nachdem Cara Delevingne vor einigen Monaten ein Tütchen mit verdächtigem weißen Pulver aus der Tasche gefallen war, wurden Spekulationen, das Übermodel würde sich mit Kokain den Modelalltag versüßen, laut. Bisher hatten diese Drogengerüchte keine Auswirkungen auf ihre Karriere.

Cara Delevingne wird von H&M gefeuert

Cara Delevingne verliert H&M-Vertrag

Cara Delevingne lief weiter für Burberry, Moschino, Chanel und Co., war das Gesicht einer Zara-Kampagne – die Designer rissen förmlich sich um die britische Schönheit mit den markanten Augenbrauen. Bis jetzt! H&M kündigte Cara Delevingne nun den Vertrag. Mit Drogen möchte man beim schwedischen Moderiesen nämlich keinesfalls in Verbindung gebracht werden. H&M bestätigte gegenüber der britischen „Sun“: „Sie modelt nicht mehr für uns!“

Cara Delevingne: H&M zieht Konsequenzen

Auch eine künftige Zusammenarbeit zwischen H&M und Cara Delevingne würde es wohl nicht mehr geben. Eine Sprecherin der schwedischen Modekette eröffnete der „Sun”, der Konzern sähe „keinen bestimmten Grund“, die Dienste von Cara Delevingne in absehbarer Zukunft mehr in Anspruch zu nehmen. Schon unmittelbar nach Erscheinen der pikanten Fotos, auf denen Cara Delevingne dabei zu sehen ist, wie sie vor ihrer Londoner Haustür ein Tütchen mit weißem Pulver versucht vor der Presse zu verstecken, hatte H&M angekündigt, den Vorfall zu prüfen: „Sollte sich die Geschichte bewahrheiten, werden wir Konsequenzen ziehen“, lautete das offizielle Statement gegenüber der „Daily Mail“. Ob sich auch andere Designer von Cara Delevingne distanzieren werden, bleibt abzuwarten.

Cara Delevingne muss lernen, dass ihr Handeln Konsequenzen hat. Zwar dürfte das It-Model die Kündigung finanziell relativ gut verkraften, doch es ist nicht unbedingt einfach, sich von einem derartigen Ruf zu rehabilitieren, wenn er einem erst einmal anhaftet. Vielleicht hat Cara Delevingne ja daraus gelernt.

Bildquelle: Eamonn M. McCormack/Getty Images


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • sabini34 am 05.08.2013 um 10:46 Uhr

    Ach, dass Cara Delevingne Drogen nimmt, schockiert mich persönlich gar nicht!!

    Antworten