Cara Delevingne: Kostet der Drogenskandal sie Werbedeals?

Cara Delevingne schien es sportlich zu nehmen, dass sie dabei abgelichtet wurde, wie ihr ein vermeintliches Tütchen Kokain aus der Tasche fiel. Doch der Drogenskandal könnte der 20-Jährigen durchaus zum Verhängnis werden. Einige Kunden drohen damit, die Werbedeals mit dem Megamodel auflösen zu wollen.

Mit einem riesengroßen Lachen auf dem Gesicht versuchte Cara Delevingne schnell ihr Missgeschick zu vertuschen, indem sie den Fuß auf das Tütchen mit dem verdächtigen weißen Pulver stellte. Doch es half alles nichts, die Fotografen hatten natürlich schon tausendfach auf die Auslöser gedrückt und die Fotos von Cara Delevingne mit dem verdächtigen Tütchen machten schnell die Runde.

Während unsereins wohl – leider – kaum noch davon geschockt sein dürfte, dass wieder ein Model mit Kokain in Verbindung gebracht wird, sehen die Auftraggeber von Cara Delevingne dies gar nicht so gerne und verstehen in Sachen illegale Substanzen auch keinerlei Spaß. Zwar ist noch nicht klar, ob es sich bei dem weißen Pulver tatsächlich um Kokain handelte, doch das „OK!“-Magazin berichtet, dass bereits erste Werbekunden von Cara Delevingne Abstand nehmen. So soll „H&M“ den Werbedeal mit der quirligen Blondine canceln wollen. Der schwedische Modegigant habe nämlich absolut keine Toleranz für Drogen.

Cara Delevingne: Rutscht sie ab?

Freunde von Cara Delevingne machen sich derweil sogar Sorgen um das leibliche Wohl des Modelshootingstars. Immerhin wird die hübsche Britin, die aktuell als das meistgebuchte Model weltweit gilt, immer wieder dabei abgelichtet, wie sie mit Freunden bis spätnachts um die Häuser zieht. Dass sie dabei nüchtern ist, ist wenig wahrscheinlich. Sollte Cara Delevingne nun beruflich ausgebremst werden, könnte ihr ein kompletter Absturz drohen.

Cara Delevingne hatte in Vergangenheit schon öfter betont, dass Kate Moss ihr großes Vorbild sei. Nicht nur in beruflicher Hinsicht scheint Cara ihrem Idol nachzueifern. Immerhin wurde Kate Moss auch das ein oder andere Mal dabei erwischt, wie sie illegale Substanzen konsumierte. Bleibt zu hoffen, dass Cara Delevingne durch die reine Androhung des Werbedealentzugs zur Vernunft kommt und Abstand von Drogen nimmt!

Bildquelle: © Bullspress / Essential Pictures

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?