Charlie Sheen darf er seine Zwillinge nicht mehr sehen

Charlie Sheen darf seine Söhne, die bei seiner Ex-Frau Denise Richards leben, nicht mehr sehen, weil er ihrer Mutter Brooke Mueller gegenüber ausfällig wurde.

Charlie Sheen, der sich mit seiner Ex Brooke Mueller momentan einen erbitterten Sorgerechtsstreit liefert, scheint einen Schritt zu weit gegangen zu sein: Nachdem er die Mutter seiner Zwillinge öffentlich beschimpfte, hat das Jugendamt ihm das Besuchsrecht bei seinen Söhnen entzogen.

Charlie Sheen darf seine Kinder nicht sehen

Charlie Sheen hat wieder einmal gepöbelt

Bob und Max, die Zwillinge aus der Ehe von Charlie Sheen und Brooke Müller, die wegen der Alkohol- und Drogenprobleme beider Elternteile bei Denise Richards, der Ex-Frau des Schauspielers leben, sollen laut „bild.de“ nicht mehr von Charlie Sheen besucht werden dürfen. Der „Two and half Men“-Star hatte dem Klatschportal „TMZ“ gegenüber Brooke Mueller als „bösartige Hure“, die auf ihre Kinder einen schlechten Einfluss habe, bezeichnet – das hat das Jugendamt von Los Angeles nun zum Anlass genommen, um Charlie Sheen das Besuchsrecht zu entziehen.

Charlie Sheen ist uneinsichtig

Doch Charlie Sheen wäre nicht Charlie Sheen, wenn er sich diese Warnung seitens des Jugendamts zu Herzen nehmen würde – stattdessen pöbelt der für seine verbalen Aussetzer bekannte Star einfach weiter. „Die einzige Person, die in diesem Fall noch idiotischer ist als Brooke, ist der Richter. Er will mich einbuchten, weil ich meine Jungs retten will? Mach nur, Fettklops. Ich werde sein Mittagessen vom Gefängnis aus essen. Eine Mahlzeit, auf die er verzichten könnte“, zitiert „bild.de“ den Schauspieler. Brooke Mueller, die das Besuchsrecht nach wie vor hat, hat sich zu den Schimpftiraden von Charlie Sheen bisher noch nicht geäußert.

Dass die News, die uns aus dem Hause Charlie Sheen erreichen, selten positiver Natur sind, daran haben wir uns längst gewöhnt. Wir wünschten nur, dass sowohl Charlie Sheen als auch Brooke Mueller einen Moment innehalten und sich wirklich überlegen, was sie ihren Kindern mit einem solchen Sorgerechtsstreit antun…

Bildquelle: Getty Images / Jason Merritt


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?