Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Erotikvergangenheit

Charlie Sheen kämpft für seine Verlobte

Charlie Sheen kämpft für seine Verlobte

Serienstar Charlie Sheen schwebt derzeit auf Wolke 7. Schließlich hat der 48-Jährige seiner Lebensgefährtin Brett Rossi erst vor wenigen Tagen einen Heiratsantrag gemacht. Doch schon jetzt kämpft Charlie Sheen wie ein Löwe für seine zukünftige Ehefrau. Insbesondere die Tatsache, dass seine Verlobte immer wieder als Pornodarstellerin bezeichnet wird, geht dem Schauspieler scheinbar gegen den Strich.

Mit seiner romantischen Verlobung überraschte Charlie Sheen wohl so manchen Beobachter. Immerhin sind der ehemalige „Two and a Half Men“-Darsteller und Brett Rossi erst seit dem letzten November offiziell ein Paar. Dennoch soll für die beiden nun ein neues Leben beginnen – und dieses soll von der bewegten Vergangenheit der frisch Verliebten möglichst unbelastet sein. So soll sich Charlie Sheen nun dagegen wehren wollen, dass seine Verlobte in den Medien immer wieder nur auf ihre Zeit im Erotikfilmgeschäft reduziert wird.

Charlie Sheen auf der Bühne
Charlie Sheen möchte das Image seiner Freundin verbessern

Stattdessen wünscht sich Charlie Sheen eine umfänglichere Darstellung seiner Auserwählten. „Es macht Charlie verrückt, dass die Medien weiterhin über Brett als Pornostar berichten, weil sie dies nun nicht mehr macht. Sie hat kürzlich ihre Ausbildung an einer Schwesternschule beendet“, erklärte eine Quelle aus dem Umfeld von Charlie Sheen im Gespräch mit dem Promiportal „RadarOnline“.

Charlie Sheen: Seine Freundin heißt für ihn Scotti

Aus diesem Grund soll nach Ansicht von Charlie Sheen auch der Künstlername „Brett Rossi“, unter dem seine Verlobte bislang bekannt ist, möglichst schnell aus der Berichterstattung verschwinden. „Außerdem ist Brett Rossi nur ihr Künstlername, ihr richtiger Name ist Scottine Ross. Er möchte, dass die Menschen über sie als Scotti berichten, da dies der Name ist, den sie im Privatleben benutzt. Charlie hat seinem Pressesprecher aufgetragen, den verschiedenen Pressekanälen zu sagen, dass sie damit aufhören sollen, sie eine Pornodarstellerin zu nennen“, berichtete der Insider, wie Charlie Sheen das Image seiner Freundin schützen möchte.

Es ist absolut vorbildlich, wie Charlie Sheen seine Freundin vor unangenehmen Berichten schützen möchte. Wenn sich der Schauspielstar auch weiterhin so rührend um seine Verlobte kümmert, könnte seine vierte Ehe wirklich für die Ewigkeit sein.

Bildquelle: © Getty Images / Kevin Winter

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich