Chris Brown hatte Ärger mit den Nachbarn

Letzte Woche gab Chris Brown ein Konzert auf Hawaii, aber anstatt mit einem großartigen Auftritt von sich reden zu machen, sorgte der Rapper mal wieder für Negativschlagzeilen. Chris Brown soll nämlich wegen Lärmbelästigung mit seinen Nachbarn aneinander geraten sein…

Eigentlich sind die Urlaubsinseln von Hawaii ja für ihre Ruhe bekannt. Aber Chris Brown schien es letzte Woche einfach zu ruhig gewesen zu sein. Mehrere Insider verrieten jetzt gegenüber „tmz.com”, dass der Rapper vergangene Woche Honululu unsicher gemacht haben soll. Nach einem Konzert auf der Insel soll sich Chris Brown zusammen mit seiner Entourage dort in ein prächtiges Feriendomizil zurückgezogen und dann ordentlich gefeiert haben.

Chris Brown auf dem roten Teppich

Chris Brown ging seinen Nachbarn gewaltig auf den Wecker

Bei der Villa handelt es sich natürlich nicht um irgendein Haus auf der Insel: Chris Brown leistete sich und seiner Crew offenbar ein 500 Quadratmeter großes Anwesen, das ganze 2450 US-Dollar pro Nacht kosten soll. Für den Rapper offenbar die perfekte Location für eine tolle Party! Laut „tmz.com” hat der Ärger aber nicht lange auf sich warten lassen. Wegen des Lärms und der Gäste sollen die Nachbarn kurzerhand den Besitzer des Grundstücks angerufen und sich über Chris Brown beschwert haben.

Chris Brown: Ärger allerorten

Die Hawaiianer scheinen dann aber doch etwas gelassener zu sein: Sie sollen darauf verzichtet haben, die Polizei zu rufen, weshalb Chris Brown in diesem Fall mit einem blauen Auge davon gekommen ist. Insgesamt verweilte der Rapper eine Woche lang auf der Insel – und soll sich nach dem Vorfall deutlich ruhiger verhalten haben, wie „tmz.com” weiter berichtet. Kaum war Chris Brown aber aus dem Urlaub zurück, ging der Ärger von vorne los: Auch seine Nachbarn in L.A. scheinen von Rihannas Ex genervt gewesen zu sein – und riefen wegen Lärmbelästigung die Polizei.

Ein bisschen beratungsresistent scheint Chris Brown ja schon zu sein: Nachdem er auf Hawaii den Ärger gerade nochmal abwenden konnte, macht er zuhause in L.A. weiter, als wäre nichts gewesen. Mal sehen, wie lange Chris Brown mit dieser fragwürdigen Einstellung noch durchkommt.

Bildquelle: Gettyimages/Jason Merritt

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?