Chris Brown: Vergangenheit haftet an ihm!

Auch wenn sein neues Album F.A.M.E möglicherweise ein Neuanfang sein kann, kann Chris Brown den Fragen nach seiner gewalttätigen Vergangenheit nicht aus dem Weg gehen.

Chris Brown möchte seine Vergangenheit hinter sich lassen

Chris Brown wird seine Vergangenheit
nicht los

Mit seinem neuen Album F.A.M.E startet Musiker Chris Brown wohlmöglich nicht nur einen beruflichen Neuanfang. Denn obwohl die Prügelattacke gegen seine Ex-Freundin Rihanna fast zwei Jahre zurück liegt, kann der rüpelhafte Musiker den Fragen nach seiner gewalttätigen Vergangenheit nicht aus dem Weg gehen.

Chris Brown, der erst gestern bei Good Morning America ausrastete als man ihn nach Rihanna fragte, ist „traurig“ darüber, was in der Show passiert ist, so ein Insider zu „People“. „Er hat versucht, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und sich auf seine Musik zu konzentrieren und tatsächlich bringt er ein neues Album raus“, erklärte die Quelle weiter. „Warum kann man sich nicht damit beschäftigen? Er macht tolle Musik und liebt seine Fans. Er ist ein guter Kerl“, so der Insider über Chris Brown.

Und nach seinem Ausraster im US-Fernsehen bekam Musiker Chris Brown noch mehr Unterstützung. Über Twitter bauten ihn seine Fans wieder auf und gaben den Medien die Schuld an dieser Situation. „Die Medien wollen dich runter machen“, schrieb ein Fan. „Lass das nicht zu.“

Bildquelle: Bulls / Infgoff


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?