Chris Brown wird aus seiner Reha geschmissen!

Nach einem Wutanfall im Rahmen seiner Reha, bei dem Chris Browns das Auto seiner Mutter demoliert haben soll, machte die Klinik kurzen Prozess und warf den Rapper raus. Laut einem Bericht der Klinik soll Chris Brown einen Stein durch ein Autofenster geworfen haben. Dies hat nun Folgen.

Chris Brown wurde zu dem Klinikaufenthalt verurteilt, nachdem er einen 20-Jährigen, der ihn auf der Straße nach einem Autogramm fragte, verprügelt hatte. Der Steinwurf, den Chris Brown im Rahmen seiner Therapie begangen haben soll, ist nun Anlass für eine erneute Verurteilung.

Chris Brown muss sich verteidigen

Chris Brown vor Gericht

Nicht nur aufgrund seiner Musik stand Chris Brown bisher im Fokus der Medien, auch durch sein Verhalten hat er schon des Öfteren Aufsehen erregt. Nicht zuletzt deshalb, weil er seine Ex-Freundin Rihanna krankenhausreif geschlagen haben soll. Nachdem Chris Brown nun nach seinem letzten aggressiven Ausbruch zum Aufenthalt in einer Reha-Klimnik verurteilt wurde, flog er bereits nach zwei Wochen aus selbiger wieder raus.

Chris Brown muss schon wieder in die Klinik

Jetzt wurde der „Dont Judge Me“-Sänger Chris Brown erneut zu einem 90-tägigen Reha-Aufenthalt verurteilt. Allerdings ging bereits bei seinem ersten Eintritt in die Reha-Klinik eine Pressemitteilung raus, in der es hieß: „Sein [Chris Browns] Ziel ist es, Einsicht über sein Verhalten in der Vergangenheit und in der Zukunft zu gewinnen, damit es ihm möglich ist, mit seinem Leben und der Verfolgung seiner Karriere aus einem gesünderen Blickwinkel weiterzumachen.“ Es wird sich zeigen, ob Chris Brown diesem Ziel nun ein Stück näher kommt.

Ob die 90 Tage in der Klinik tatsächlich dazu beitragen können, dass Chris Brown seine Wut in den Griff bekommt, bleibt abzuwarten. Es ist zumindest schon mal der richtige Weg. Hoffentlich gibt es keinen erneuten Anlass, die Therapie vorzeitig abzubrechen!

Bildquelle: Getty Images/Frederick M. Brown


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?