Chris Hemsworth hat zu Hause nichts zu sagen

In seinen Kinofilmen lässt sich Chris Hemsworth nichts gefallen und spielt gerne mal den harten Kerl. Egal, ob als Donnergott Thor oder im Film „Rush“, in dem er Nicki Laudas Konkurrent James Hunt spielt: Chris Hemsworth ist Herr der Lage. Mit dem Privatmann haben diese Rollen aber offenbar wenig zu tun. Zu Hause hat seine Frau Elsa Pataky die Hosen an.

Chris Hemsworth ist privat nicht auf Ärger aus. Vor allem mit seiner Angebeteten, Elsa Pataky, möchte er sich scheinbar nicht anlegen. Die ist zwar rund einen halben Meter kleiner als der groß gewachsene Frauenschwarm. Das scheint sich jedoch nicht auf ihr Durchsetzungsvermögen auszuwirken. Chris Hemsworth gibt sich bei ihr jedenfalls kreuzbrav. „Ich tue einfach nur, was Elsa sagt“, gab er im Gespräch mit dem „Express“ zu. Dies ist jedoch nur eine wichtige Zutat im Erfolgsrezept für die glückliche Ehe der beiden.

Chris Hemsworth ist ein friedlicher Typ

Chris Hemsworth überlässt seiner Frau die Entscheidungsgewalt

Das alleine reicht nämlich noch nicht. „Wir sind beide sehr gesellig und haben gerne Spaß. Das passt“, führte Chris Hemsworth weiter aus. Insgesamt scheint der „Thor“-Darsteller mit der sprichwörtlichen australischen Gelassenheit gesegnet zu sein. Das führt er auch auf seine spannende Kindheit im Känguru-Staat zurück. Er habe viel Zeit in der australischen Wildnis verbracht, wobei er viel für sein Leben gelernt habe, erklärte Chris Hemsworth. „Mein Vater war Sozialarbeiter und meine Mutter Englisch-Lehrerin. Wir sind durchs Land gezogen, haben in Städten wie Melbourne, aber auch in einer abgelegenen Aborigines-Gemeinde im Busch gelebt“, erklärte der Filmstar.

Chris Hemsworth leidet für seine Figur

Im Gespräch mit der Boulevardzeitung erzählte Chris Hemsworth außerdem von der Herausforderung, sich die passende Figur für seine Filmrollen anzutrainieren. Nachdem der Schauspieler zunächst den ersten Teil von „Thor“ gedreht hatte, stand danach die Rolle als James Hunt auf dem Programm. Dafür musste er Muskeln abbauen und einige Pfunde verlieren. Kein einfaches Unterfangen für Chris Hemsworth: „Gerade noch musste ich alles in mich hineinstopfen und wie ein Wahnsinniger Hanteln stemmen – und dann durfte ich nichts mehr essen und bin gerannt“, erklärte er im Interview.

Im Kino eher der grobe Lautsprecher, ist Chris Hemsworth privat offenbar deutlich zurückhaltender. Bevor es Stress mit seinem Schatz gibt, steckt er lieber mal zurück. Clever, Chris, so vermeidet man Streit!

Bildquelle: Getty Images / Ian Gavan

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?