Chris Pratt bangte um seinen Sohn

Auch im Leben eines Superhelden herrscht nicht immer eitel Sonnenschein. Die Wochen nach der Geburt seines Sohnes waren für „Star-Lord“ Chris Pratt der reinste Horror, denn der Kleine kam neun Wochen zu früh auf die Welt…

Chris Pratt und Anna Faris bei einer Filmpremiere

Chris Pratt und Anna Faris
sorgten sich um Klein-Jack

Während andere Paare nach der Geburt ihres ersten Kindes im Familienglück schwelgen, mussten Chris Pratt und seine Frau Anna Faris sich im Jahr 2012 vor allem um ihren Neugeborenen sorgen. Heute ist der zweijährige Jack gesund und munter, doch kurz nach seiner Frühgeburt wog der Kleine gerade einmal 1.500 Gramm. „Uns wurde gesagt: ‚Okay, ihr müsst darauf vorbereitet sein, ein Kind mit speziellen Bedürfnissen großzuziehen‘“, verriet Anna Faris vor kurzem dem „GQ“-Magazin, auf dessen aktuellem Cover Ehemann Chris Pratt posiert. „Wir fühlten uns schrecklich, aber wir dachten auch: ‚Wir können das schaffen!‘“

Dennoch hat sich der Mini-Chris Pratt zum echten Wirbelwind entwickelt und raubt seinen Eltern Tag für Tag den Atem. „Er ist total gesund“, verriet der „Guardians of the Galaxy“-Star im Jahr 2013 in der „David Letterman Show“. „Er ist perfekt und ich liebe ihn so sehr!“

Chris Pratt: Kind kommt vor Karriere

Chris Pratt auf dem Cover

Heute läuft bei Chris Pratt alles rund

Die Erfahrung der Frühgeburt habe Chris Pratt und Anna Faris noch mehr zusammengeschweißt. Während vor der Geburt des Babys die Karrieren der beiden Schauspieler stets im Vordergrund standen, haben sich die Prioritäten des Ehepaares mittlerweile verschoben. „Die Wahrheit ist, dass bis wir ein Kind bekommen haben, unsere Karrieren unsere Hauptpriorität waren… Unsere Karrieren sind uns auch jetzt noch sehr wichtig, aber unser Sohn steht immer an erster Stelle“, verriet Chris Pratt vor kurzem gegenüber „Us Weekly“. Kein Wunder, schließlich sorgt der kleine Jack bei seinen Eltern mittlerweile nicht mehr für Sorgen-, sondern eher für Lachfalten. „Er spricht langsam in Sätzen und entwickelt seine Persönlichkeit“, schwärmte Chris Pratt von seinem Sohn und fügte stolz hinzu: „Er liebt Monster Trucks und alles, was mit Konstruktion zu tun hat!“

Offenbar ist Klein-Jack ganz der Papa und auch in ihm steckt ein kleiner Superheld! Wir freuen uns für und mit Chris Pratt, dass es seinem Sohn so gut geht und auch in Sachen Karriere alles rund für den 35-Jährigen läuft!

Bildquellen: Bild 1: gettyimages/Alberto E. Rodriguez
Bild 2: GQ Magazine


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • ubbinaurban am 26.11.2014 um 10:43 Uhr

    Ich liebe Chris Pratt <3 tut mir voll Leid das mit seinem Sohn. Aber zum Glück geht es ihm heute gut...

    Antworten