Christina Aguilera: Opfer eines Hackers

Die schöne Sängerin wird sich heute mit Sicherheit ärgern. Ein Hacker stahl Nacktfotos von Christina Aguilera und veröffentlichte sie im Internet.

Christina Aguilera wurde Opfer eines Hackers

Christina Aguilera: Nacktfotos wurden
illegal veröffentlicht.

Von der Sängerin Christina Aguilera sind gerade einige ziemlich freizügige Fotos im Internet aufgetaucht. Die Bilder wurden von Christina Aguileras Stylisten gestohlen. Der Sprecher von Aguilera berichtet gegenüber „JustJared“ von Hackern, die sich gestern illegalen Zutritt zum Account des Stylisten verschafften, um an die pikanten Schnappschüsse zu kommen.

„Die Fotos wurden bei Christina Aguilera zu Hause aufgenommmen und waren nur für den privaten Austausch zwischen ihr und ihrem Stylisten gedacht.“, so der Sprecher von Christina Aguilera. Die Fotos zeigen den Burlesque-Star Aguilera praktisch nackt in ihrem begehbaren Kleiderschrank. Sie trägt nicht mehr als Pasties und eine Perlenkette, so berichtet „OK!“.

Kein Wunder, dass die Sängerin bereits rechtliche Schritte gegen die Hacker eingeleitet hat, so die Berichte. Der Sprecher von Christina Aguilera äußerte weiter: „Wir finden das Verhalten der Hacker und jener, die die Bilder publiziert haben, unverantwortlich und werden daraus natürlich die Konsequenzen ziehen. Wir werden die Identidtät der Hacker feststellen und diese vehement verfolgen.”

Mit Sicherheit wird auch Christina Aguileras neuer Lover, Matthew Rutler, nicht sonderlich von den Fotos angetan sein. Die beiden lernten sich am Set von Christinas aktuellem Film „Burlesque“ kennen, wo Matthew hinter den Kulissen arbeitete.

Bildquelle: AFP/Getty Images


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?