Cory Monteith: Besondere Ehrung bei den Emmys

Bei den Emmy Awards, die am 22. September in Los Angeles verliehen werden, soll Cory Monteith öffentlich gedacht werden – eine würdevolle Geste für den am 13. Juli verstorbenen „Glee“-Star.

Elf Wochen wird Cory Monteith bei der kommenden Emmy-Verleihung am 22. September bereits tot sein, doch vergessen wird er auch darüber hinaus niemals werden. Mit einer speziellen Ehrung soll dem „Glee“-Darsteller bei der Verleihung, bei der traditionell die besten TV-Serien ausgezeichnet werden, gedacht werden.

Cory Monteith ist am 13. Juli verstorben

Cory Monteith wird bei der Emmy-Verleihung geehrt

Cory Monteith, der als singender Ex-Quarterback Finn Hudson in „Glee“ weltbekannt wurde, verstarb am 13. Juli an einem verhängnisvollen Mix aus Alkohol und Drogen. Als vielversprechendstes Nachwuchstalent seiner Branche ist es für die Veranstalter eine Selbstverständlichkeit, Cory Monteith in diesem öffentlichen Rahmen zu gedenken. „Eine Ehrung ist geplant, aber in welchem Ausmaß das stattfindet, oder wie wir an die Sache rangehen… um das zu verraten, ist es noch ein bisschen früh“, so Ken Ehrlich, Produzent des Events, im Interview mit „Deadline“.

Cory Monteith: Bekommt er einen Emmy?

Cory Monteith hatte zu Lebzeiten nie eine der begehrten Emmy-Trophäen gewinnen können, doch seine Serienkollegin und Freundin Lea Michele war einmal für den so genannten TV-Oscar nominiert. Ob Cory Monteith bei der Veranstaltung am 22. September posthum mit einem Emmy ausgezeichnet wird, ist bisher noch nicht bekannt, fest steht allerdings, dass sein Leben und sein Werk in der Show geehrt werden. „Wäre Cory im März gestorben, hätten wir vier Monate gehabt, um das Ganze mit etwas mehr Abstand zu betrachten. Der Grund, warum wir erst jetzt darüber diskutieren ist, dass er erst vor zwei Wochen gestorben ist. Aber wir werden in irgendeiner Form mit seinem Tod umgehen“, so die Ankündigung der Show-Verantwortlichen darüber, wie Cory Monteith bei der diesjährigen Emmy-Verleihung gewürdigt werden wird.

Cory Monteith nach seinem Tod mit einem Emmy auszuzeichnen, fänden wir nicht passend. Viel schöner wären eine Schweigeminute und ein gemeinsames Gedenken. Doch die Veranstalter der Awardshow werden sich sicherlich etwas würdevolles einfallen lassen, um Cory Monteith zu gedenken.

Bildquelle: Frederick M. Brown/Getty Images


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Erdbeerchen1207 am 31.07.2013 um 15:27 Uhr

    Oh das ist aber wirklich schön! Einen Emmy fänd ich jetzt auch übertrieben, das sähe ja so aus, als habe er ihn nur bekommen, weil er gestorben ist, aber eine besondere Gedenkminute oder so fänd ich toll

    Antworten