Daniel Radcliffe hat keine Angst vor Sexszenen

Trotz seines weltweiten Erfolgs mit der „Harry Potter“-Reihe hat Schauspieler Daniel Radcliffe bisher noch keine Starallüren entwickelt. Stattdessen zeigt der 23-Jährige in den letzten Jahren in Filmen abseits des Mainstreams seine Professionalität. Auch die von vielen Kollegen gefürchteten Sexszenen schreckten Daniel Radcliffe bisher nicht ab.

Daniel Radcliffe hasst es, am Set auf unprofessionelle Kollegen zu treffen, die am Drehtag der Sexszene plötzlich die Nerven verlieren. „Ich drehte einen Film und meine Kollegin brach wegen der Sexszene in Panik aus… Ich erinnere mich daran, wie ich dachte: Du liest das Drehbuch, du nimmst den Job an, so einfach ist das“, plauderte Daniel Radcliffe gegenüber dem Männermagazin „Esquire“ aus dem Nähkästchen.

Daniel Radcliffe bei einem Pressedinner für seinen Film „Kill Your Darlings“

Daniel Radcliffe ist nicht prüde

Verständnis hat Daniel Radcliffe in solchen Fällen nicht. Schließlich wüssten alle Beteiligten bereits vor dem Drehbeginn, was auf sie zukomme. „Das wäre ja so, als würde ich das Skript lesen und am Set dann plötzlich sagen: `Oh, könnten wir nicht einfach nur kuscheln?` oder `Hey, kann ich meine Hose während der Sexszene nicht anlassen?` Ich meine, es steht doch im Drehbuch!“, echauffierte sich Daniel Radcliffe im Interview weiter.

Daniel Radcliffe hat selbst vor homoerotischen Szenen keine Furcht

Dass er für seinen neuesten Film „Kill Your Darlings“ sogar mit einem männlichen Kollegen intim werden musste, perlte ebenfalls an Daniel Radcliffe ab. „Ich bin überhaupt nicht zimperlich, was Sex angeht – das passiert nun mal“, gestand der junge Brite, der für die schockierten Reaktionen seiner Fans jedoch Verständnis aufbrachte. Schließlich sei er für viele Beobachter noch immer „Harry Potter“. „Die sind einfach nur geschockt, weil ich es bin. Sonst wäre es total normal, dass ich Allen Ginsberg in einem Film über sexuelle Entdeckungen spiele und es eine Sexszene gibt”, so Daniel Radcliffe weiter.

Daniel Radcliffe entwickelt sich immer mehr zu einem ernst zu nehmenden Charakterdarsteller und nimmt dafür auch so manchen Nachteil in Kauf. Wir drücken ihm daher die Daumen, dass sein Imagewandel gelingt.

Bildquelle: Getty Images / Andrew H. Walker


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?