Daniel Radcliffe spricht kaum noch mit Emma Watson

10 Jahre lang stand Daniel Radcliffe für acht Kinoblockbuster als Zauberlehrling Harry Potter vor der Kamera – eine Zeit, die den Schauspieler bis heute prägt. Umso wichtiger ist es dem 24-Jährigen sich von seiner großen Rolle zu lösen. Doch gefährdet Daniel Radcliffe mit diesem Vorhaben auch seine Freundschaft zu Filmpartnerin Emma Watson?

Daniel Radcliffe auf dem roten Teppich

Daniel Radcliffe fühlt sich gut

Knapp drei Jahre ist es mittlerweile her, dass der letzte „Harry Potter“-Streifen über die Kinoleinwände flimmerte – und noch immer stehen Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson in den Augen vieler Fans für ihre Rollen Harry, Ron und Hermine. Dabei versuchen alle drei, sich nach ihrem bahnbrechenden Erfolg eine neue Karriere fernab des „Harry Potter“-Casts aufzubauen. Dieses Ziel ist für Daniel Radcliffe und Emma Watson scheinbar sogar so wichtig, dass der Kontakt untereinander in der letzten Zeit etwas eingeschlafen ist. „Ich habe schon eine Weile nicht mehr mit ihr gesprochen“, gestand der „Harry Potter“-Darsteller im Interview mit dem US-amerikanischen „OK!“-Magazin.

Dennoch ist sich Daniel Radcliffe bewusst, dass ihn die gemeinsame Zeit am Set für immer mit Emma Watson verbinden wird. „Ich bin mir sicher, dass wir uns irgendwo wieder sehen werden. Wir waren 10 Jahre zusammen, daher brennen wir darauf, neue Menschen kennenzulernen“, erklärte der britische Frauenschwarm die derzeitige Funkstille zwischen ihm und Emma Watson. Schließlich mangelt es Daniel Radcliffe derzeit wohl auch an der Zeit. Immerhin stehen mit einem „Frankenstein“-Remake sowie dem Historienfilm „Brooklyn Bridge“ weitere große Filmprojekte auf seiner Agenda.

Daniel Radcliffe: Hat er den Absprung geschafft?

Emma Watson auf dem roten Teppich

Emma Watson geht ihren Weg

Dank solcher Projekte fühlt sich Daniel Radcliffe in seiner zweiten Schauspielkarriere nach „Harry Potter“ immer mehr angekommen. „Ich signiere noch immer ,Harry Potter`-Bücher und treffe Menschen, die große Fans der Bücher und der Filme sind. Ich möchte wirklich nicht, dass das nachlässt. Allerdings denke ich, dass die Menschen beginnen, mich als einen Schauspieler zu sehen, der aus dieser Serie hervorgegangen ist, und nicht nur als Harry Potter“, verriet Daniel Radcliffe der Zeitschrift.

Im Gegensatz zu vielen anderen Kinderstars ist Daniel Radcliffe und Emma Watson der Beginn einer neuen Karriere definitiv gelungen. Mit ihren vielfältigen neuen Projekten zeigen sie zahlreiche neue Seiten von sich, sodass man von den beiden in Zukunft mit Sicherheit noch viel hören wird. Vielleicht finden sie dann ja auch mal die Zeit, wieder etwas voneinander hören zu lassen.

Bildquelle Daniel Radcliffe: © Getty Images / Andrew Toth
Bildquelle Emma Watson: © Getty Images / Michael Loccisano


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Pequina am 06.05.2014 um 10:44 Uhr

    Ich finde es gut, dass sich Daniel Radcliffe und Emma Watson nach Harry Potter nicht auf die faule Haut legen, sondern auch weiterhin nach coolen Projekten suchen.

    Antworten