Daniel Radcliffe spricht über seine Alkoholsucht

Dass „Harry Potter“-Star Daniel Radcliffe viele Jahre lang alkoholabhängig war, ist längst kein Geheimnis mehr. Zwar hat der 24-Jährige den Kampf gegen seine Sucht mittlerweile gewonnen, dennoch macht er keinen Hehl aus seiner Jugendsünde…

Als Kinderstar aufzuwachsen, ist zwar ein großer Traum vieler Teenies, doch im Rampenlicht lebt es sich nicht immer leicht. Diese Erfahrung musste auch „Harry Potter“-Darsteller Daniel Radcliffe machen. Am eigenen Leib erfuhr er, was frühkindlicher Ruhm so alles mit einem anrichten kann. Um mit dem Druck der Öffentlichkeit und seiner Versagensangst klarzukommen, verfiel Daniel Radcliffe dem Alkohol.

Daniel Radcliffe im schicken Anzug

Daniel Radcliffe geht offen mit seiner ehemaligen Sucht um

Im Gespräch mit dem britischen TV-Sender „Sky Arts“ gab sich Daniel Radcliffe überraschend offen und sprach über die Dämonen seiner Jugend, die dem Kinderstar ständig im Kopf herum schwirrten. „Was passiert, wenn all diese Leute plötzlich sagen, dass meine Karriere vorbei ist? Wenn ich nur noch auf der ,Was-macht-eigentlich`-Liste der Magazine auftauche?“, fragte sich Daniel Radcliffe damals unentwegt und suchte Trost beim Alkohol. Die Folge: Bereits in jungen Jahren schaute der Schauspieler das eine oder andere Mal zu tief ins Glas.

Daniel Radcliffe wurde immer unglücklicher

Seit vier Jahren lebt Daniel Radcliffe nun vollkommen abstinent und hat seine Sucht überwunden, denn letztlich musste der „Harry Potter“-Mime feststellen, dass Alkohol auch keine Lösung ist. „Es hat mich nicht glücklich gemacht“, so der 24-Jährige im Gespräch, „das war nicht ich. Ich bin eine netter, höflicher Mensch, aber das hat mich in einen groben Langweiler verwandelt. Es wäre besser gewesen, ich hätte nicht getrunken. Es hat mich nicht so glücklich gemacht, wie ich es wollte.“ Zum Glück hat Daniel Radcliffe doch noch den Absprung geschafft – heute wirkt der frisch Verlobte glücklicher denn je.

Mit seinen Worten und seiner Offenheit zeigt Daniel Radcliffe nicht nur, dass er seine Sucht überwunden hat, er macht auch anderen Alkoholkranken Mut, sich mit ihren Schwächen auseinanderzusetzen. An seiner Vorbildfunktion hat Daniel Radcliffe seit „Harry Potter“ nichts eingebüßt!

Bildquelle: gettyimages/Mireya Acierto


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Honigmund10 am 17.06.2014 um 12:31 Uhr

    Ich finde es super dass Daniel Radcliffe so offen mit seiner Sucht umgeht. Nicht so wie andere Stars, die immer so tun als hätten sie kein Dreck am Stecken!

    Antworten