Daniel Radcliffe will Bond-Bösewicht spielen!

Als Zauberlehrling Harry Potter wird Daniel Radcliffe schon lange nicht mehr wahrgenommen. Er spielte die unterschiedlichsten Charaktere in den letzten zwei Jahren – ein No-Go scheint es jedoch bei der Rollenauswahl des Schauspielers zu geben: Die des Actionhelden!

Für einen Schauspieler kann es schwer sein, erfolgreich zu sein, nachdem man sein ganzes Leben lang nur eine Rolle gespielt hat. Die Angst hatte wohl auch Daniel Radcliffe, als er sein Soll in den acht Harry-Potter-Filmen getan hat! Die Gefahr, dass er in den Augen der Kritiker immer Hogwarts’ kleiner Zauberlehrling bleiben wird, war groß – doch Daniel Radcliffe konnte sie abwenden. Nach dem Ende der Harry-Potter-Reihe im Jahr 2011 hat er sich durch Charakterrollen auf der Leinwand und der Theaterbühne profilieren können. Im Gespräch mit der britischen „Sun“ erklärte Daniel Radcliffe jetzt, welche Rollen er in Zukunft spielen will.

Daniel Radcliffe findet sich zu schmächtig für Bob.

Daniel Radcliffe will nicht James Bond spielen – obwohl ihm der Anzug so gut steht!

Auf die Frage, ob er sich irgendwann mal vorstellen könnte, den britischen Kult-Agenten James Bond oder einen Actionheldenzu spielen, reagierte der 23-Jährige mit einem Lachen. „Ich werde niemals gecastet werden, um einen Bruce-Willis-Charakter in `Stirb langsam` zu spielen, dafür bin ich nicht annähernd kräftig genug.“ Selbst ein hartes Training würde ihm nicht helfen, davon war Daniel Radcliffe überzeugt – er sieht sich eher als Bonds Gegenspieler: „Ich wäre ein viel besserer Schurke statt Bond!“ Ob es am mangelnden Selbstbewusstsein von Daniel Radcliffe liegt, dass er sich nicht in der Rolle des Helden sieht, ließ sich im „Sun“-Interview jedoch nicht entlocken.

Daniel Radcliffe: „Ich bin nicht annähernd kräftig genug für Bond!“

Der „Sun“-Reporter ließ nicht locker und sprach Daniel Radcliffe auf einen weiteren Kultcharakter an, für den noch der passende Schauspieler gecastet werden soll: Die Serie „Doctor Who“, die in England bereits seit den Sechzigern Kultstatus hat, verabschiedet sich dieses Jahr von ihrem elften Doktor Matt Smith. Doch diese Rolle ist nichts für den 23-Jährigen, wie er im Interview verriet: „Ich habe einen Kultcharakter gespielt, das könnte genug sein.“ Momentan scheint Daniel Radcliffe sowieso eher dem Horrorgenre verfallen zu sein. Nach „Die Frau in Schwarz“ wird er im Oktober mit dem Gruselstreifen „Horns“ in die Kinos kommen.

Wie professionell Daniel Radcliffe ist! Andere Schauspieler seines Alters nehen noch wahllos jede Rolle an und er würde sogar die beliebtesten ablehnen – einfach, weil er seine eigenen Karrierevorstellungen hat. Sehr sympathisch, Herr Radcliffe – auch, wenn wir uns den süßen Briten gut in Smoking als Mr. Bond vorstellen könnten!

Bildquelle: Ben A. Pruchnie/Getty Images


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?